Arzt finden: Prostatakrebs (Prostatakarzinom) (5 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Prostatakrebs (Prostatakarzinom)

Was ist Prostatakrebs?

Prostatakrebs ist eine bösartige Neubildung von Prostatagewebe. Bisher sind die Ursachen der Pathologie nicht genau geklärt, die Entstehung von Prostatakrebs ist jedoch mit folgenden Faktoren verbunden: Vererbung, Alter, Lebensstil, Ernährung.

In seltenen Fällen wächst der Krebs schnell und aggressiv, was zu Metastasen führt. Diese können sich auf andere Organe außerhalb der Prostata ausbilden. Das Auftreten von Metastasen kennzeichnet Krebs im Stadium IV – Tumoren jeder Größe mit Metastasen in ein bis vier Lymphknoten mit Fern-Metastasen.

Die Prostata ist eine männliche Geschlechtsdrüse. Die Hauptfunktionen der Prostata bestehen darin, einen Teil der Samenflüssigkeit zu produzieren

Este Anzeichen des Prostatakarzinoms

Die Krux: Wenn sich bereits die Symptome der Krankheit zeigen, ist der Krebs bereits weit vorangeschritten und die Chancen auf eine vollständige Heilung sind gering. Prostatakrebs kann sich durch vermehrtes Wasserlassen, Dammschmerzen, Blut im Urin und Sperma andeuten. Es kann aber ebenso sein, dass keines dieser Symptome auftritt. Stattdessen zeigen sich die für Metastasen charakteristische Erscheinungssymptome, wie Knochenschmerzen (Becken, Hüfte, Wirbelsäule), Frakturen und Brustschmerzen.

Vorangeschrittene Stadien des Krebs

In weit vorangeschrittenen  Fällen kann es zu einer akuten Urinretention (gefüllte Harnblase kann nicht spontan entleert werden) und zu Symptomen einer Krebsvergiftung kommen: Der Betroffene verliert stark an Gewicht, ist sehr geschwächt, seine Haut wird sehr blass mit einem erdigen Farbton.

Weitere direkte Symptome von Prostatakrebs:

  • Impotenz oder Erektionsschwäche (Krebs hat die Nerven betroffen, die die Erektion kontrollieren);
  • Reduzierung des Spermienvolumens während der Ejakulation (der Tumor blockiert den Ejakulationskanal).

Behandlung des Prostatakrebs

  • Chirurgische Behandlungsmethoden (Entfernung der Prostata) werden in der Regel nur dann eingesetzt, wenn der Tumor noch keine Metastasen hervorgerufen hat. Bei erfolgreicher Durchführung der Operation ist eine vollständige Heilung von Prostatakrebs ohne gesundheitliche Folgen praktisch gewährleistet.
  • Medikamentöse Behandlungsmethoden sind Hormonbehandlungen, die Testosteron reduzieren oder blockieren, was die Wachstumsrate des Tumors und seiner Metastasen reduziert. Die Behandlung mit Hormonen führt nicht zu einer vollständigen Heilung, sondern verbessert lange Zeit den Zustand des Patienten und reduziert die Symptome der Krankheit.
  • Strahlentherapie – also die radioaktive Bestrahlung des Tumors der Prostata – reduziert auch die Wachstumsrate des Tumors und die Wahrscheinlichkeit von Metastasenbildung. Sie garantiert aber keine vollständige Heilung von Krebs. Häufig werden Strahlen- und Arzneimitteltherapie gemeinsam eingesetzt, um die Wirkung der Behandlung zu verstärken.
  • Die Brachytherapie ist eine alternative Methode der Strahlenbehandlung der Prostata in einer früheren Phase der Erkrankung.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Krebserkrankungen: Komplementäre Therapie
Krebserkrankungen: Krebschirurgie
Krebserkrankungen: Krebsvorsorge / Früherkennung
Krebserkrankungen: Thermoablation / Radiofrequenzablation
Krebserkrankungen: Tumornachsorge
Krebserkrankungen: Uro-Onkologie
Prostata: Erkrankungen
Prostata: Operation mit Laser

 


  St. Marien-Krankenhaus Siegen gem. GmbH

Herr Dr. Rene Baumann

Facharzt für Strahlentherapie
Kampenstraße 51
57072 Siegen


Telefon: 02 71 / 2 31 14 02

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Bronze

  Asklepios Paulinen Klinik

Herr Dr. Ralf Thiel

Facharzt für Urologie
Geisenheimer Straße 10
65197 Wiesbaden


Telefon: 06 11 / 8 47 - 0


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Derma Köln - Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft

Herr Dr. Pedram Derakhshani

Facharzt für Urologie
Hohenstaufenring 28
50674 Köln


Telefon: 02 21 / 92 42 44 60

 0 Empfehlungen

med. Reputation:
Bronze
Patientenservice:
Silber

  Klinik am Ring

Herr Dr. Stephan Neubauer

Facharzt für Urologie
Hohenstaufenring 28
50674 Köln


Telefon: 02 21 / 92 42 44 60
Telefon: 02 21 / 32 42 44 70


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Asklepios MVZ Wiesbaden

Herr Dr. Ralf Thiel

Facharzt für Urologie
Schiersteiner Straße 42
65187 Wiesbaden-Innenstadt


Telefon: 06 11 / 8 47 24 81


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen