Arzt finden: Sexueller Missbrauch (3 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Sexueller Missbrauch

Sexueller Missbrauch (engl. sexual abuse) ist eine sexuelle Handlung an einer Person ohne dessen Zustimmung. Er wird unter Zwang ausgeübt, unabhängig von der Beziehung zum Opfer. Sexueller Missbrauch kann überall, einschließlich zu Hause und am Arbeitsplatz, auftreten. Die Handlung fügt dem Opfer seelischen und teilweise auch körperlichen Schaden zu.

Wo fängt sexueller Missbrauch an?

Sexueller Missbrauch bedeutet, dass eine oder mehrere Personen eine andere Person zu einer sexuellen Handlung zwingen. Dies kann sowohl psychisch als auch physisch geschehen. Körperlicher Missbrauch (physisch) kann in Form von Vergewaltigung oder Zwang erfolgen, um den Täter sexuell zu befriedigen. Psychischer Missbrauch können bereits sexistische Kommentare oder Nötigung zum Betrachten von pornografischem Material sein.

Formen des sexuellen Missbrauchs

Sexuelle Gewalt ist sowohl Vergewaltigung (einschließlich innerhalb einer Beziehung, bei einer Verabredung oder mit einer völlig fremden Person) als auch die Verpflichtung, an anderen sexuellen Handlungen teilzunehmen.

  • Eine Form sexueller Gewalt ist sexuelle Belästigung, d. h. unerwünschtes verbales, nonverbales oder körperliches Verhalten oder sexuelle Aktivität, deren Zweck oder Ergebnis darin besteht, die Würde einer Person durch Belästigung, Drohung, Feindseligkeit, Diffamierung oder Erniedrigung zu demütigen oder eine beleidigende Situation für den / die Betroffenen zu schaffen.
  • Zwangsprostitution, Menschenhandel zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung;
  • Zwangsbeteiligung an der Herstellung pornografischer Produkte;
  • sexueller Missbrauch von Kindern;
  • Zwangsheirat (einschließlich Kinderehe);
  • Zwangsschwangerschaft;
  • Abtreibung oder Sterilisation;
  • Beschneidung und anderen Erscheinungsformen von Gewalt, die hauptsächlich gegen Frauen gerichtet sind.

Welche Folgen hat sexueller Missbrauch?

Sexueller Missbrauch führt zu langfristigen Gesundheitsstörungen des Opfers, beeinträchtigt sein soziales Wohlbefinden. Es ist bekannt, dass sexueller Missbrauch auch die psychische Gesundheit des Opfers beeinträchtigt und zu Angstzuständen oder Depressionen führen kann.

Auch wenn das Opfer während des Angriffs keine körperlichen Verletzungen erlitten hat und keine körperlichen Schmerzen verspürt, wirkt sich der Angriff sehr lange auf seine geistige Gesundheit aus, oft während seines ganzen Lebens. Oft haben die Opfer verschiedene sexuelle Probleme.

Wenn sexueller Missbrauch wiederholt wird, wenn sexueller Kontakt im Verlauf der Gewalt auftritt oder wenn der Täter gar ein Mitglied aus dem Familien- oder Freundeskreis ist, können die Folgen noch schlimmer sein. Opfer sexuellen Missbrauchs fühlen sich in der Regel einsam, haben Selbstzweifel, mitunter Selbstmordgedanken und sind verängstigt.

Psychische Gesundheit und sexuelle Gewalt

Fälle von sexueller Gewalt beeinträchtigen in erster Linie die psychische Gesundheit. Der Vorfall kann das Selbstwertgefühl zutiefst beeinträchtigen, ein Mensch hat weniger Respekt vor sich selbst und es fällt ihm schwer, anderen zu vertrauen.

Viele Menschen schämen sich und empfinden eine Abneigung gegenüber der aufgetretenen Gewalt. Es fällt ihnen daher schwer, darüber zu erzählen. Dies führt zu einem Gefühl der Einsamkeit und des Zweifels in der eigenen Erfahrung. Angstzustände, Depressionen, Stresszustände, Schlafstörungen, Wutausbrüche und Selbstmordgedanken können auftreten. Bei manchen Menschen treten Symptome schnell auf, bei anderen nur im Laufe der Zeit. Wenn jemand des Missbrauchs verdächtigt wird, sollte man sich dringend einer Person anvertrauen oder die Notaufnahme oder Polizei aufsuchen.

 

 

Weiterlesen

 


  Praxis Dr. Henner Will

Herr Dr. Henner Will

FA für Kinder-/Jugendpsychiatrie, FA für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Schröderstraße 39
69120 Heidelberg


Telefon: 0 62 21 / 6 59 00 55

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Bronze

  Praxisgemeinschaft

Frau Dr. Heike Goede

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Rosgartenstraße 14
78462 Konstanz


Telefon: 0 75 31 / 93 93 30


Patientenzufriedenheit:
Silber
Patientenservice:
Bronze

  

Herr Jan Vespermann

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut
Schillerstraße 43
22761 Hamburg-Bahrenfeld


Telefon: 040 / 70 29 87 - 61

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Bronze

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen