Arzt finden: Schulter: Schulterinstabilität / Schulterluxation (8 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Schulter: Schulterinstabilität / Schulterluxation

Was ist eine Schulterinstabilität?

Eine Schulterluxation (Schulterinstabilität) ist ein Stabilitätsverlust der Schulter. Da die sogenannte Gelenkspfanne im Verhältnis zum Gelenkkopf relativ klein ist, kann die Schulter leicht auskugeln, wenn die Muskeln schwach sind. Wenn Schulterluxationen mehr als ein- oder zweimal auftreten, deutet dies auf eine chronische Instabilität des Schultergelenks hin.

Welche Faktoren verursachen eine Instabilität des Schultergelenks?

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die zu diesem Problem führen:

  • Verstauchungen;
  • schlechte Rehabilitation nach Behandlung von Schulterverletzungen;
  • häufige Belastungen des Schultergelenks;
  • Verletzung der Bewegungsmechanik;
  • Probleme mit der Körperhaltung;
  • Schwäche der Bänder;
  • Muskelschwäche;
  • Muskelsteifheit der Wirbelsäule.

Welche Hauptsymptome der Schulterinstabilität manifestieren sich?

  • ein schwerer und akuter Schmerz, der durch die Gelenk-umgebenden Weichgewebe verursacht wird. Bei wiederholten Luxationen lässt der Schmerz nach oder hört ganz auf
  • eingeschränkte Bewegung der oberen Extremität. Da der Kopf des Gelenks verschoben ist, ist jede Bewegung steif und von akuten Schmerzen begleitet
  • die Deformität im Schultergelenk mit Luxation, dem vorderen Teil des Schultergelenks, wird optisch abgerundet. Bei einer Dislokation auf der Vorderseite des Schultergelenkbereichs wölbt sich der Schulterblattfortsatz heraus, was auch visuell sichtbar ist
  • das Vorhandensein eines Knackens oder anderer schmerzhafter Empfindungen
  • es lässt sich auch eine sensorische Beeinträchtigung beobachten, beispielsweise eine Taubheit der Hand – dies ist auf eine Nervenschädigung zurückzuführen

Wie wird die Schulterluxation diagnostiziert?

Die ärztliche Untersuchung des Patienten umfasst:

  • Untersuchung des Patienten: Palpation und Bestimmung der Kraft der oberen Extremität;
  • Radiographie: Das Verfahren dient dazu, die Position des Humeruskopfes und das Vorhandensein von Schäden an den Knochen selbst zu bestimmen;
  • MRT und Computertomographie (CT), Ultraschall: Diese Diagnosemethoden führt man durch, um ein genaueres Bild der Schädigung der Weichteile des Schultergelenks zu erhalten, beispielsweise einer Verletzung der Bänder oder Sehnen.

Welche Behandlung soll angewendet werden?

Es gibt zwei Behandlungsmethoden: konservativ und chirurgisch:

  • In den meisten Fällen greift man auf eine konservative Behandlungsmethode zurück. Wenn eine Schulterluxation aufgetreten ist, muss das Schultergelenk korrigiert werden. Dies setzt voraus, dass die Muskeln der umliegenden Gelenke vollständig entspannt sind. Es gibt viele Methoden und Techniken zum Absenken des Schultergelenks. Nach dem Eingriff, der Reduktion des Schultergelenks, muss der Patient den Arm für drei bis vier Wochen immobilisieren, um beschädigte Muskeln und Gewebe während der Luxation wiederherzustellen. Nach der Wiederherstellung geschädigter Muskeln wird dem Patienten Physiotherapie, Massage und Bewegungstherapie verschrieben. Der Patient muss außerdem starke körperliche Anstrengungen zwei bis drei Monate lang vermeiden, da diese zu schmerzhaften Empfindungen führen können.
  • Im Falle der Unwirksamkeit der konservativen Methode ist eine Operation unvermeidlich. Diese Art der Behandlung verschreibt man bei chronischer Instabilität, wenn nachfolgende Luxationen des Gelenks auftreten, weil ein teilweiser oder vollständiger Bandriss auftritt. Die Arthroskopie ist die unkomplizierteste Operation, die ambulant durchführbar ist. Die Operation wird durch Punktionen mit speziellen medizinischen Instrumenten durchgeführt.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Schulter: Künstliches Gelenk
Schulter: Operationen

 


  ArthroKlinik Augsburg - Gemeinschaftspraxis

Herr Dr. Karsten Bogner

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Max-Josef-Metzger-Straße 3
86157 Augsburg


Telefon: 08 21 / 5 02 82 - 0


med. Reputation:
Silber
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  

Deutsches Gelenkzentrum Heidelberg

Zentrum für Schulter- und Ellenbogenchirurgie
Bismarckstraße 9 - 15
69115 Heidelberg


Telefon: 0 62 21 / 9 83 - 180

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Silber

  Praxis und Belegabteilung für Orthopädie und Sporttraumatologie der KLINIK am RING

Herr Dr. Stefan Preis, Facharzt für Orthopädie in Köln

Herr Dr. Stefan Preis

Facharzt für Orthopädie
Hohenstaufenring 28
50674 Köln


Telefon: 02 21 / 92 42 42 20


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  ATOS Orthoparc Klinik GmbH

Herr Dr. Knut Beitzel, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Köln

Herr Dr. Knut Beitzel

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Aachener Straße 1021 B
50858 Köln


Telefon: 02 21 / 4 84 90 50

 0 Empfehlungen

med. Reputation:
Gold
Patientenservice:
Bronze

  Gemeinschaftspraxis

Herr Dr. Jens Herresthal, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Frankfurt am Main-Westend

Herr Dr. Jens Herresthal

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Holzhausenstraße 81
60322 Frankfurt am Main-Westend


Telefon: 069 / 59 79 69 01


med. Reputation:
Gold
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Bronze

  Orthoclinic Hamburg

Herr Prof. Dr. Alexander Katzer, Facharzt für Allgemeinchirurgie in Hamburg-Schnelsen

Herr Prof. Dr. Alexander Katzer

Facharzt für Allgemeinchirurgie
Holsteiner Chaussee 305
22457 Hamburg-Schnelsen


Telefon: 040 / 5 50 12 14


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Silber
Patientenservice:
Silber

  Universitätsklinikum Freiburg

Herr Prof. Dr. Dirk Maier, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in Freiburg im Breisgau

Herr Prof. Dr. Dirk Maier

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Hugstetter Straße 55
79106 Freiburg im Breisgau


Telefon: 07 61 / 27 06 13 00

 0 Empfehlungen

med. Reputation:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Deutsches Schulterzentrum

Herr Dr. Frank Martetschläger, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie in München

Herr Dr. Frank Martetschläger

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
Effnerstraße 38
81925 München


Telefon: 089 / 2 04 00 01 80

 0 Empfehlungen

med. Reputation:
Gold
Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.