Arzt finden: Falten: Thermage (1 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Falten: Thermage

Thermolifting – was ist das?

Falten sind durch Alterungsprozesse oder Überbeanspruchung entstandene Aufwerfungen der Haut. Die Thermage ist ein Verfahren zur Faltenreduktion, bei dem Energie kontrolliert bis zu 5 Millimeter in die Hautschichten und das darunterliegende Gewebe geleitet wird. Es entsteht eine gleichmäßige und exakt auf das Gewebevolumen abgestimmte Hitze, dadurch zieht sich die Hautstruktur sofort zusammen und verdickt. Die Falten verschwinden.

Was ist eine Gesichts-Thermage?

Mit der Zeit verlangsamen sich die Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper und reduziert sich die Regeneration alter Zellen, die Haut beginnt zu verblassen. Face Thermolifting ist eine neue Technik, die Infrarot-, Hochfrequenzwellen oder Laserstrahlung auf die tiefen Hautschichten erzeugt. Es ist eine Technologie, die natürliche Prozesse der dermalen Regeneration und Verjüngung auslöst.

Die Hauptvorteile dieser Technik sind zu nennen:

  • die erschwinglichen Kosten;
  • ein breites Spektrum an Indikationen;
  • geringe Anzahl von Kontraindikationen;
  • minimale Anzahl von Nebenwirkungen;
  • hoher Grad an Wirksamkeit.

Durchführung einer Thermage

Das Gerät erzeugt einen thermischen Effekt auf verschiedene Hautschichten und lässt so das Dermisgewebe schrumpfen. Fibroblasten (Bindegewebszellen) werden aktiviert. Thermolifting zielt auf die Wiederherstellung des natürlichen Stoffwechsels ab, was ermöglicht, das Gewebe der Dermis auf zellulärer Ebene zu aktualisieren.

Thermolifting hat einen punktuellen thermischen Effekt (die Temperatur verschiedener Arten von Lifting variiert von 30 ° bis 55 °) auf ausgewählte Hautpartien. Das Ergebnis äußert sich auf zellulärer Ebene: Das in der Haut enthaltene Protein beginnt, sich zusammenzuziehen und die Kollagenfasern werden reduziert. Die Elastin- und Kollagen-Synthese wird aktiviert – sie sind die Bausteine der Gesichtshaut.

Was sind die Ergebnisse nach dem Eingriff?

Äußerlich zeigt sich die Thermage durch die Glättung von Falten; Hautelastizität und Glätte werden zusätzlich durch die Verbrennung der Fettschicht erreicht:

  • Straffung der Wangenknochen und der ovalen Gesichtshaut;
  • verschwinden dunkler Ringe unter den Augen, die Haut um die Augen herum erhält ein gesundes Aussehen;
  • kleine Falten werden entfernt;
  • tiefe Falten im nasolabialen Teil des Gesichts werden weniger ausgeprägt;
  • Kontur des Gesichts und der Teint der Haut verbessern sich.

Wann sollte kein Thermolifting durchgeführt werden?

Fast jedes Verfahren hat bestimmte Kontraindikationen. Zu den Kontraindikationen des Thermoliftings zählen u. a.:

  • Schwangerschaft, Stillzeit, gynäkologische Pathologien;
  • Entzündung auf der Haut, Neoplasma;
  • akute Erkrankungen mit infektiöser oder chronischer Natur;
  • starker Bluthochdruck;
  • Alter: unter 18 Jahre;
  • Diabetes, Sklerodermie, Thrombophlebitis (akute Thrombose), Schilddrüsenkrankheiten.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Falten
Falten: Biologische Faltentherapie
Falten: Eigenfettunterspritzung
Falten: Facelifting
Falten: Kollagenunterspritzung
Falten: Laserbehandlung
Falten: Unterspritzung

 


  Praxis Dr. Marion Moers-Carpi

Frau Dr. Marion Moers-Carpi

Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Residenzstraße 7
80333 München


Telefon: 089 / 22 28 19


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen