Arzt finden: Prostata: Operation mit Laser (3 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Prostata: Operation mit dem Laser

Die Prostata (engl. prostata) ist eine männliche Geschlechtsdrüse und produziert einen Teil des Samensekretes. Es ist ein ungepaartes Drüsenorgan, das sich unter der Blase befindet und den ersten Teil der Harnröhre umgibt. Die Funktion der Prostata wird gleichzeitig durch mehrere Hormone reguliert. Operationen mit dem Laser werden z. B. bei Beschwerden verursachenden gutartigen Prostata-Vergrößerungen durchgeführt.

Was passiert bei der Laserbehandlung der Prostata?

Die Operation der gutartigen Prostata-Vergrößerungen wird unter Verwendung verschiedener Techniken durchgeführt, bei denen die Prostata mit einem Laser präpariert oder ausgeschnitten wird. Dies reduziert den Druck der Harnröhre und verbessert den Harnfluss aus der Blase. Die Leistung der Laserstrahlung wird so gewählt, dass der Laserbetrieb im Skalpellmodus (zum Ausschneiden von überschüssigem Drüsengewebe) oder zur Verbrennung der Vergrößerungen (Laserablation oder -verdampfung) sichergestellt wird.

Eine Prostata-Vergrößerung wird durch einen Laserstrahl verdampft. Am Körper des Patienten werden keine Schnitte vorgenommen.

Wie läuft die Operation mit dem Laser genau ab?

Die Operation wird durch ein Endoskop ausgeführt, das die Verwendung eines Lichtleiters ermöglicht, der Laserstrahlung durch einen flexiblen Draht liefert. Das Endoskop wird in die Harnröhre der Prostatadrüse eingeführt. Das Bild wird über eine auf dem Lichtleiter installierte Mikroskop-Kamera an den Monitor übertragen. Ein Laserstrahl wird auf eine Prostata-Vergrößerung gerichtet. Es verdampft den Tumor mit einer Geschwindigkeit der Entfernung des betroffenen Gewebes von 3-4 Gramm pro Minute und verbrennt die Gefäße. Das Löten von Kapillaren und kleinen Gefäßen wird durchgeführt. Dies stoppt das weitere Wachstum des Neoplasmas. Den Erfolg der  Lasermethode zur Behandlung der gutartigen Prostata-Vergrößerung besteht darin, das Volumen der Prostatadrüse infolge thermischer Belastung zu reduzieren.

Vorteile einer Prostata-Operation mit dem Laser

Die Laserentfernung der gutartigen Prostata-Vergrößerung erfolgt unter Vollnarkose oder lokaler Narkose. Nach der Operation wird ein Urinkatheter für 24 Stunden in die Blase eingeführt. Die Operation mit dem Laser bietet verschiedene Vorteile gegenüber der klassischen Methode:

  • geringes Verletzungsrisiko,
  • höhere Effizienz,
  • weniger Komplikationen,
  • schnelles Verfahren,
  • erfordern keine längere stationäre Behandlung,
  • kein ausgeprägter Blutverlust,
  • die Möglichkeit der Anwendung bei älteren Menschen und Patienten mit Begleiterkrankungen.

Die Operation dauert weniger als eine Stunde. Einen Tag später wird der Patient aus der Klinik entlassen. Die Erholungszeit beträgt ein bis zwei Monate.

 

Weiterlesen

Prostata: Brachytherapie
Prostata: Erkrankungen
Prostatakrebs (Prostatakarzinom)


  Asklepios MVZ Wiesbaden

Herr Dr. Ralf Thiel

Facharzt für Urologie
Schiersteiner Straße 42
65187 Wiesbaden-Innenstadt


Telefon: 06 11 / 8 47 24 81


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Derma Köln - Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft

Herr Dr. Pedram Derakhshani

Facharzt für Urologie
Hohenstaufenring 28
50674 Köln


Telefon: 02 21 / 92 42 44 50

 0 Empfehlungen

med. Reputation:
Bronze
Patientenservice:
Silber

  Klinik am Ring

Herr Dr. Stephan Neubauer

Facharzt für Urologie
Hohenstaufenring 28
50674 Köln


Telefon: 02 21 / 92 42 44 50
Telefon: 02 21 / 32 42 44 70


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen