Arzt finden: Sehnen: Operationen (1 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Sehnen: Operationen

Was sind Sehnen?

Sehnen sind der Bindegewebsteil der Muskeln, mit dem sie an den Knochen des Skeletts befestigt sind. Sehnen spielen eine wichtige Rolle bei einer Vielzahl von Bewegungen. Sie verbinden in der Regel den aktiven Teil des Muskels oder den gesamten Muskel mit dem Knochen und sorgen für eine Übertragung der Muskelkraft auf die Knochenhebel.

Was ist eine Sehnenoperation?

Die Sehnenchirurgie ist eine komplexe chirurgische Disziplin und mit anatomischen Sehnenstrukturen (faserige Struktur, reichlich Blutversorgung) verbunden. Die wichtigsten Sehnenoperationen zielen darauf ab, die Integrität der geschädigten Sehnen wiederherzustellen, gegebenenfalls unter Einbezug von plastischen Materialien.

Arten von Sehnenschäden

Grundsätzlich können sie in zwei Gruppen eingeteilt werden:

Geschlossener Schaden:

  • Subkutane Brüche;
  • Sehnenversetzungen (extrem selten und in den meisten Fällen im äußeren Knöchelbereich)

Offene Verletzung:

  • Ritzwunden;
  • Schnittwunden.

Was ist die Achillessehnenruptur?

Verletzungen an der Achillessehne entstehen durch übermäßige körperliche Aktivität. In den meisten Fällen wird diese Art von Sehnenruptur bei Menschen diagnostiziert, die an Kontaktsportarten beteiligt sind, insbesondere in Disziplinen der unteren Extremitäten wie dem Fußball.

Beispiel Achillessehne: Wie verläuft die Operation?

Je früher die Operation nach dem Achillessehnenbruch durchgeführt wird, desto besser sind die Chancen auf eine vollständige Erholung der fußmotorischen Aktivität in der Zukunft. Die Schwierigkeit bei der chirurgischen Behandlung einer chronischen Verletzung liegt darin, dass nach 20 Tagen die gerissenen Enden der Fasern allmählich reduziert werden, wodurch sich ihre Länge verringert.

Bei einer klassischen Operation mit freiem Zugang zum zu operierenden Glied wird ein Hautschnitt von bis zu 10 cm durchgeführt. Die beiden Enden der Achillessehne werden wieder miteinander vernäht. Je nach Schweregrad des klinischen Falles wird zur Durchführung der Operation oft eine Voll- oder Lokalspinalanästhesie eingesetzt.

Beispiel: Sehnen-Operation an der Hand oder des Fingers

Je früher die Operation nach dem Schaden durchgeführt wird, desto wahrscheinlicher ist es, dass die Funktion vollständig wiederhergestellt wird. Andernfalls kommt es zu degenerativen Veränderungen, die einen schwerwiegenderen Eingriff und weitere Handoperationen erfordern.

Wenn die Sehne vom Knochen gelöst wird, wird sie an der richtigen Stelle fixiert und die Naht angelegt. Danach ist eine Zwangsfixierung erforderlich, so dass das Gewebe die Möglichkeit hat, sich in der richtigen Position zusammenzuschließen. In der Regel wird zu diesem Zweck eine Längsverbindung verwendet. Bei einer unvollständigen Ruptur kann die Fixierung der Extremität ohne Operation effektiv sein. Die Hauptbedingung ist eine ausreichende Sehnenspannung im fixierten Zustand.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Allgemeinchirurgie
Orthopädie und Unfallchirurgie

 


  Agilis Gelenkzentrum Hamburg

Herr Dr. Ernst-Helmut Schwer

Facharzt für Orthopädie
Papenhuder Straße 34
22087 Hamburg


Telefon: 040 / 3 02 08 85 70


med. Reputation:
Silber
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen