Arzt finden: Blutdruck: Bluthochdruck (Hypertonie) (12 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Blutdruck: Bluthochdruck (Hypertonie)

Was ist Bluthochdruck?

Der Blutdruck ist der Druck des Blutes in einem Blutgefäß. Bluthochdruck (Hypertonie) ist ein dauerhaft erhöhter Blutdruck. Ab einem Blutdruck von 140/90 spricht man von Bluthochdruck.

Welche Symptome einer Hypertonie manifestieren sich?

Bei Bluthochdruck sind folgende Symptome charakteristisch:

  • Kopfschmerzen, die nicht eindeutig mit der Tageszeit verbunden sind, können nachts oder früh am Morgen nach dem Aufwachen auftreten. Manchmal nehmen die Schmerzen mit starkem Husten oder Kopfneigung zu und sie können von einer leichten Schwellung der Augenlider oder Gesicht begleitet sein;
  • Herzschmerzen, die in Ruhe oder unter emotionalem Stress auftreten;
  • Sehbehinderung;
  • Ohrgeräusche.

Was ist eine hypertensive Krise?

Die hypertensive Krise ist eine gefährliche Komplikation von Bluthochdruck, die eine Notfallversorgung erfordert. Sie kann fast jederzeit auftreten. Es handelt sich dabei um einen signifikanten, plötzlichen Anstieg des Blutdrucks mit neurovaskulären Störungen.

Das Auftreten von hypertensiven Krisen führt zu akuter neuropsychischer Überanstrengung. Auslöser können übermäßiger Alkoholkonsum, plötzliche Wetteränderungen, die Abschaffung von blutdrucksenkenden Medikamenten usw. sein. Während des Anfalls kann die Person erleiden:

  • starke Kopfschmerzen;
  • Sehbehinderung (bis hin zum teilweisen Verlust von Sehfeldern);
  • Übelkeit, manchmal Erbrechen;
  • Rötung des Gesichts;
  • ein unregelmäßiger komprimierender Schmerz hinter dem Brustbein;
  • Kurzatmigkeit;
  • vereinzelte Krampfanfälle.

Was sind die Ursachen der Hypertonie?

Die Ursache kann ein erblicher Faktor sein, Stress, Atherosklerose (chronische arterielle Erkrankung), Alkoholkonsum, Rauchen, überschüssiges Salz im Körper, geringe körperliche Aktivität, Fettleibigkeit, Nieren-, endokrine, kardiovaskuläre, neurogene Erkrankungen, Einnahme bestimmter Medikamente. Männer im Alter von 35 bis 50 Jahren sind gefährdet, Frauen in der Zeit nach den Wechseljahren.

Wie wird die Hypertonie diagnostiziert?

Die Hauptmethode der Diagnostik ist die Messung des Blutdrucks an beiden Händen. Hoher Blutdruck gilt bei wiederholten Blutdruckmessungen als stabil (mindestens zwei bis dreimal an verschiedenen Tagen über vier Wochen).

Andere Methode: allgemeine und biochemische Blutuntersuchungen, allgemeine Urinanalyse, Elektrokardiogramm, Ultraschalldiagnostik von Herz und Nieren.

Wie kann man Hypertonie behandeln?

Die Behandlung (nichtmedikamentös und medikamentös) sollte so früh wie möglich begonnen und in der Regel lebenslang kontinuierlich durchgeführt werden. Menschen mit hohem Blutdruck wird eine spezielle Diät verschrieben. Darüber hinaus bekommt der Patient Empfehlungen zur Änderung der Lebensweise.

Die medikamentöse Behandlung wird für Menschen mit Bluthochdruck bis 180/110 und höher sowie für Menschen mit Zielorganschäden (Herz, Blutgefäße, Nieren) oder Begleiterkrankungen, (Diabetes) verschrieben.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Allgemeinmedizin
Gefäßerkrankungen
Herz-Kreislauf-Erkrankungen

 


  Praxis Dr. Jörg Hafels

Herr Dr. Jörg Hafels

Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
Bernhardstraße 110
50968 Köln


Telefon: 02 21 / 37 98 74 - 0


Patientenzufriedenheit:
Bronze
Patientenservice:
Bronze

  Kardiocentrum Frankfurt an der Klinik Rotes Kreuz

Frau Dr. Claudia Heiler

Fachärztin für Innere Medizin und Kardiologie
Königswarterstraße 10
60316 Frankfurt am Main-Ostend


Telefon: 069 / 9 44 34 - 123
Telefon: 069 / 9 44 34 - 0

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Bronze

  PHV-Dialysezentrum Siegen

Herr Dr. Markus Mayweg

Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
Weidenauer Straße 195
57076 Siegen


Telefon: 02 71 / 48 46 20

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Silber

  Kardiologische Privatpraxis Aurich

Herr Dr. Kurt Minderjahn

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Esenser Straße 2
26603 Aurich


Telefon: 0 49 41 / 9 74 80 33


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Diabetologische Schwerpunktpraxis Dr. med. Marcus Oechslen

Herr Dr. Marcus Oechslen

Facharzt für Innere Medizin - Nephrologie, Diabetologie
Norderstraße 33
26826 Weener


Telefon: 0 49 51 / 6 63 81 73


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Prävent Centrum

Herr Jürgen Peterek

Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
Wellinghofer Amtsstraße 33
44265 Dortmund


Telefon: 02 31 / 2 92 78 00

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Silber

  Internistische Hausarztpraxis am Albertplatz

Herr Dr. Alexander Poch

Facharzt für Innere Medizin
Antonstraße 2
01097 Dresden-Neustadt


Telefon: 03 51 / 31 22 11 15


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Bronze

  DIABETOLOGIKUM RAAB - Privatärztliche Facharztpraxis

Herr Titus Raab

Facharzt für Allgemeinmedizin
Wilhelmshöher Allee 273 a
34131 Kassel


Telefon: 05 61 / 98 83 74 44


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Gemeinschaftspraxis

Herr Dr. Hans-Peter Raab

Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
Schleusenweg 22
60528 Frankfurt am Main-Niederrad


Telefon: 069 / 67 72 46 62

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Bronze

  Kardiocentrum Frankfurt - Praxis Innenstadt

Herr Dr. Josef Schöpf

Facharzt für Innere Medizin - Kardiologie
Roßmarkt 23
60311 Frankfurt am Main


Telefon: 069 / 9 13 09 10


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Bronze

  Nierenzentrum Reinbek

Herr Dr. Marko Staben

Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
Am Ladenzentrum 8
21465 Reinbek


Telefon: 040 / 7 27 78 60

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Silber

  Praxis Dr. Heike Goede

Frau Dr. Heike Goede

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Rosgartenstraße 14
78462 Konstanz


Telefon: 0 75 31 / 93 93 30


Patientenzufriedenheit:
Silber
Patientenservice:
Bronze

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.