Arzt finden: Gallenchirurgie (2 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Gallenchirurgie

Was macht die Gallenchirurgie?

Die Gallenchirurgie (engl. gall surgery) umfasst operative Eingriffe an der Gallenblase. Die Gallenblasenoperation kann infolge verschiedener Krankheiten notwendig sein:

  • Gallenblasenentzündung (Cholezystitis),
  • Pankreasentzündung (Pankreatitis),
  • Ablagerung von Cholesterin in der Gallenblasenwand (Cholesterose),
  • Gallensteine (eine Krankheit, bei der sich in der Gallenblase Steine bilden, die zu einer akuten oder chronischen Entzündung der Gallenblasenwände führen).

Arten operativer Eingriffe an der Gallenblase

Gallenblasenentfernung (Cholezystektomie): In der Regel wird bei einer Gallensteinerkrankung oder einer chronischen Gallenblasenentzündung die Entfernung der Gallenblase vorgenommen. Oft ist dies die einzige Möglichkeit, mit der Krankheit umzugehen, wenn Diäten nicht die gewünschten Ergebnisse liefern. Chirurgen praktizieren zwei Wege, um das Organ zu entfernen:

  • Die offene Gallenblasenentfernung ist ein Verfahren, das durch einen langen Einschnitt durchgeführt wird. Diese Methode wird bei schweren Entzündungen der Galle oder bei sehr großen Gallensteinen angewendet. Nach der Operation dauert die Rehabilitationsphase recht lange (zwischen einem und zwei Monate).
  • Die laparoskopische Gallenblasenentfernung (Chirurgie an inneren Organen ohne große Einschnitte) ist ein schwierigeres Verfahren, bei dem das Instrument durch kleine Löcher in die Bauchhöhle eingeführt wird. Die Operation wird mit einem dünnen Schlauch mit einer Kamera durchgeführt, mit der der Chirurg den gesamten Prozess visuell kontrollieren kann. Mit dieser Methode kann das Risiko von Entzündungen oder Infektionen minimiert werden. Nach einem laparoskopischen Eingriff wird der Patient nur 24 Stunden lang überwacht. Nähte werden durchschnittlich eine Woche nach der Operation entfernt.

Cholezystostomie ist die Schaffung eines künstlichen Lochs in der Gallenblase. Das Verfahren ist notwendig, damit Flüssigkeiten der Gallenblase sicher aus dem Körper entfernt werden können. Dieses operative Verfahren wird nur sehr selten eingesetzt.

Choledocholithotomie ist eine Operation zum Entfernen von Steinen aus dem Gallengang. Sie wird durchgeführt, wenn Steine nicht durch eine endoskopische Operation (chirurgischer Zugang durch natürliche Öffnungen) entfernt werden können. Zum Beispiel aufgrund der Größe der Steine oder physiologischer Eigenschaften des Körpers des Patienten. Während der Operation präpariert der Chirurg die Vorderwand des Gallengangs, fängt Steine ein und entfernt sie. Nach einem Monat wird die Drainage aus den Kanälen des Patienten entfernt.

 

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Innere Medizin
Innere Medizin und Gastroenterologie
Minimal-invasive Chirurgie

 


  AGAPLESION Diakonie-Kliniken Kassel

Herr Prof. Dr. Hans-Bernd Reith, FA für Allgemeinchirurgie, FA für Viszeralchirurgie, FA für Gefäßchirurgie in Kassel

Herr Prof. Dr. Hans-Bernd Reith

FA für Allgemeinchirurgie, FA für Viszeralchirurgie, FA für Gefäßchirurgie
Herkulesstraße 34
34119 Kassel


Telefon: 05 61 / 10 02 18 10


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Klinik Kitzinger Land

Herr Dr. Volker Fackeldey

Facharzt für Allgemeinchirurgie, Gefäßchirurgie, Viszeralchirurgie
Keltenstraße 67
97318 Kitzingen


Telefon: 0 93 21 / 70 42 35
Telefon: 0 93 21 / 7 04 - 220

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen