Mic fill Funnel fill Trophy fill Website E-Mail Map Geo alt fill Telephone fill printer-fill

Arzt finden: Implantologie: Computernavigierte Implantologie (8 Treffer) - Seite 1

 Gemeinschaftspraxis Dres. Dietrich

Herr Dr. Holger Dietrich
Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Zahnarzt
Neutorstraße 42

    26721 Emden

0 49 21 / 3 19 29

Zur Detailseite
Patientenservice:

 Praxis Edgar Großimlinghaus

Herr Edgar Großimlinghaus
Zahnarzt - Implantologie
Langwahn 30

    52249 Eschweiler

0 24 03 / 2 23 05

Zur Detailseite
Patientenservice:

 VOSS health GmbH - Zentrum für Mundgesundheit und Gesichtschirurgie MVZ

Herr Dr. Sebastian Voss
Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie
Ludwigstraße 3

    63739 Aschaffenburg

0 60 21 / 44 39 30

Zur Detailseite
med. Reputation:

Patientenservice:

 Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Konrad-Adenauer-Ring 10

    69214 Eppelheim

0 62 21 / 76 61 61

Zur Detailseite
Patientenzufriedenheit:

Patientenservice:

 Praxis Dr. Martin Zilly

Herr Dr. Martin Zilly
Zahnarzt, Facharzt für Parodontologie
Bahnhofstraße 11

    75172 Pforzheim

0 72 31 / 31 22 21

Zur Detailseite
med. Reputation:

Patientenservice:

 Kleinsman Varzideh MVZ GmbH

Casinowall 1 - 3

    46399 Bocholt

0 28 71 / 23 68 00

Zur Detailseite
Patientenservice:

 Implantatzentrum Dr. Ruppin & Kollegen

Herr Dr. Jörg-Martin Ruppin
Fachzahnarzt für Oralchirurgie
Bichler Straße 17

    82377 Penzberg

0 88 56 / 9 10 78 78

Zur Detailseite
med. Reputation:

Patientenservice:

 Zentrum für biologische Zahnmedizin MVZ GmbH

Karlstraße 19

    72336 Balingen

0 74 33 / 58 11

Zur Detailseite
Patientenzufriedenheit:

Patientenservice:


Implantologie: Computernavigierte Implantologie

Was ist computernavigierte Implantologie?

Die Implantologie befasst sich mit der Wiederherstellung fehlender Zähne. Bei der computernavigierten Implantologie werden 3D-Bilder erstellt, die eine genauere Behandlung ermöglichen als normales Röntgen. Diese Technik basiert auf der Computertomographie (CT) des Kiefers und optischen Scandaten von Abdrücken. Diese Daten werden für die virtuelle Planung der Anzahl, der Art von Implantaten, ihrer Position, Größe und Art des prothetischen Designs verwendet.

Wie funktioniert der Prozess der Computerimplantologie?

Nach klinischer Untersuchung, Sichtung bisheriger Untersuchungsergebnisse und der Entscheidung über die beste Art der Rehabilitation der Mundhöhle führt der Arzt Messungen am Kiefer des Patienten durch. Das Dentallabor simuliert die ideale Platzierung der Zähne aus rehabilitativer Sicht.

Das Kunststoffmodell wird in der Mundhöhle des Patienten getestet. Anschließend leitet man den Patienten zu einem Computertomographen. In diesem Fall erhält der Patient einen CT-Scan mit einem Modell, das ein Endergebnis der Behandlung imitiert.

Das Material des Modells erlaubt die Nachahmung der zukünftigen Zähne des Patienten in Bezug auf die anatomische Struktur des Kiefers zu sehen. Diese Informationen werden mit einem speziellen Programm an den Computer übertragen, das alle CT-Bilder zusammenfasst und ein dreidimensionales Modell des Kiefers erstellt.

In diesem Stadium kann der Arzt mit dem Programm die optimale Implantation, die Tiefe und den Winkel, in dem die Implantate platziert werden, auswählen. Am Ende des Planungsprozesses wird im Labor eine chirurgische Schablone hergestellt, eine Kunststoffplatte mit Löchern, die der genauen Position der Implantate unter Berücksichtigung des Winkels, in dem sie eingesetzt werden, entsprechen. Der Arzt muss nun die Schablone in den Mund setzen, Bohrlöcher durch die Löcher bohren und die Implantate in sie einsetzen.

Vorteile der computernavigierten Implantologie

  • Die computernavigierte Implantation ermöglicht es, einen sehr detaillierten Behandlungsplan zu erstellen, der alle Besonderheiten eines klinischen Falles berücksichtigt.
  • Der Patient kann das virtuelle Ergebnis der Zahnimplantation vor der Operation sehen.
  • Die Verwendung einer chirurgischen Schablone garantiert eine hohe Qualität der Implantation, eliminiert das Risiko der Abstoßung von Strukturen und Komplikationen in der postoperativen Phase.
  • Die computernavigierte Implantation ermöglicht es in 90 % der Fälle, die Operation auf der Grundlage der minimal-invasiven Implantationstechnologie durchzuführen, bei der keine großen Schnitte am Gewebe der Mundhöhle vorgenommen werden. Dies wirkt sich positiv auf die Gesamtdauer der Behandlung aus.
  • Die Zahnprothese kann bereits vor dem chirurgischen Eingriff angefertigt werden.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Implantologie (zertifiziert)
Implantologie: All-on-4
Implantologie: Metallfreie Implantologie
Implantologie: Minimal-invasive Behandlung

 

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.