Arzt finden: Intimchirurgie (2 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Intimchirurgie

Was ist Intimchirurgie?

Intimchirurgie ist eine Korrektur von ästhetischen Defekten und eine Veränderung der Geschlechtsorgane einer Frau oder eines Mannes. Ziel der Intimchirurgie ist es, funktionelle und ästhetische Mängel zu beseitigen, die mit altersbedingten Veränderungen oder individuellen Merkmalen einhergehen. Die Intimchirurgie wird u. a. eingesetzt im Bereich des Jungfernhäutchens, der Schamlippen oder der Vagina.

Arten der Intimchirurgie: Hymenoplastik

Die Hymenoplastik ist eine Operation zur chirurgischen Wiederherstellung des Jungfernhäutchens durch Zusammennähen der äußeren Gewebe der Scheide. Es kann nicht nur von einem Chirurgen, sondern auch von einem Gynäkologen in der Frauenarztpraxis durchgeführt werden. Wenn eine Frau noch keine Kinder hat, verursacht ihr der Eingriff keine Schmerzen. Ein erfahrener Arzt verbindet die Reste des Jungfernhäutchens. Frauen, die schon Kinder geboren haben, werden es schwer haben. Die Operation wird unter Lokalanästhesie durchgeführt. Man sollte in den nächsten zwei Wochen antiseptisches Gel zur Körperpflege verwenden.

Es gibt auch eine umgekehrte Operation – die Entjungferungsplastik. Sie ist für Frauen geeignet, die Angst vor der Entjungferung haben.

Arten der Intimchirurgie: Vaginalplastik

Sehr oft erwarten Frauen, dass die Vagina so elastisch und eng wird wie früher. Aber die postnatale Verengung der Scheide (Kolporrhaphie) und die Wiederherstellung des Jungfernhäutchens sind zwei völlig unterschiedliche Operationen. Kolporrhaphie ist um ein Vielfaches teurer und wird nur in großen medizinischen Zentren durchgeführt. Es wird unter Vollnarkose durchgeführt, so dass der Genesungsprozess ziemlich lange dauert.

Frauen, die sich von den Narben nach der Geburt trennen wollen, greifen auch auf die vaginale plastische Chirurgie zurück. Narben werden mit einem Ultraschallgerät entfernt. Während der Operation spürt die Patientin durch das Betäubungsgel nur leichte Schmerzen.

Plastische Chirurgie der Klitoris

Diese Operation hat keinen ästhetischen oder medizinischen Wert. Das einzige Ziel ist es, die sexuellen Emotionen zu steigern und die Qualität des Sexuallebens einer Frau zu verbessern. Nur 15 % der Frauen erleben regelmäßig einen vaginalen Orgasmus. Der Großteil erfährt einen klitoralen Orgasmus, der leicht durch „externe“ Stimulation erreicht werden kann. Nach dem Eingriff durch einen Chirurgen soll die Frau für eine Weile auf den Geschlechtsverkehr verzichten. Die vaginale Versorgung in der postoperativen Phase erfordert Sorgfalt. Bei Anzeichen von Blutungen oder Schwierigkeiten bei den Nährten soll sofort ein Arzt aufgesucht werden.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Plastische Chirurgie
Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie

 


  Ambulantes Operationszentrum für Plastische, Ästhetische und Wiederherstellende Chirurgie

Herr Dr. Roman Fenkl, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Griesheim

Herr Dr. Roman Fenkl

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie
Moselstraße 1
64347 Griesheim


Telefon: 0 61 55 / 87 88 84


med. Reputation:
Silber
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Cosmopolitan Aesthetics Dres. Boorboor & Kerpen GmbH

Herr Dr. Christian Kerpen, Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie - Handchirurgie in Hamburg

Herr Dr. Christian Kerpen

Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie - Handchirurgie
Mittelweg 123
20148 Hamburg


Telefon: 040 / 41 46 90 30

 0 Empfehlungen

med. Reputation:
Gold
Patientenservice:
Bronze

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen