Arzt finden: Sterilisation (5 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Sterilisation

Dies ist ein Verfahren, das Frauen und Männer unfruchtbar macht. Bei der Sterilisation von Frauen werden die Eileiter durchtrennt, bei Männern wird der Samenleiter unterbunden (Vasektomie).

Sichere Verhütungsmethode

Die Sterilisation ist ein chirurgisches Verfahren, das zum Verlust der Geburtsfähigkeit führt und eine hochwirksame Verhütungsmethode darstellt. Sie wird von Familien mit Kindern angewendet, die sicher sind, dass sie in Zukunft keine weiteren Kinder mehr bekommen möchten. Darüber hinaus entscheiden sich Paare dazu, wenn die Geburt eines Kindes eine Reihe von Krankheiten oder Störungen mit sich bringen würde oder die Gesundheit der Mutter durch eine Schwangerschaft gefährdet werden könnte. Auch wenn Hormone nicht vertragen werden, kann die Sterilisation ein unverzichtbares Instrument zur Verhütung sein.

Sterilisation bei Frauen

Der Mechanismus der Sterilisation bei Frauen besteht darin, dass die Eileiter künstlich verschlossen werden. Eine Befruchtung ist so nicht mehr möglich, die Eizelle bleibt von dem Sperma isoliert. Zu diesem Zweck gibt es mehrere Verfahren: Die Eileiter können zusammen gebunden, gekreuzt, getrennt, abgedichtet oder mit speziellen Klemmen geklemmt werden.

In der Regel kann eine Frau nach dem Eingriff ein volles Sexualleben führen, ohne Angst vor einer Schwangerschaft und deren möglichen negativen Folgen für ihre Gesundheit.

Die Vasektomie (männliche Sterilisation)

Bei diesem chirurgischen Eingriff werden die Samenkanäle entfernt, durch die Sperma von beiden Hoden in den Penis abgegeben wird. So können Spermien beim Geschlechtsverkehr nicht in die Gebärmutter gelangen. Das Spermiogramm bestätigt das Fehlen von Spermien in der Samenflüssigkeit, man kann ungeschützten Sex haben – ohne mit einer  Schwangerschaft rechnen zu müssen. Der Mann produziert weiterhin Spermien, aber sie verbleiben im Körper. In den Nebenhoden werden die Spermien schmerzfrei und für den Betroffenen unbemerkt abgebaut.

Jünger durch Vasektomie?

Darüber hinaus beeinflusst die männliche Sterilisation das biologische Alter. Manchmal wird die Vasektomie zur Verjüngung des männlichen Körpers eingesetzt, was wahrscheinlich mit der Aktivierung der hormonellen Aktivität im Hoden nach dem Eingriff verbunden ist.

Ist die Sterilisation unumkehrbar?

Grundsätzlich kann die männliche und weibliche Sterilisation wieder rückgängig gemacht werden. Entscheidet sich eine sterilisierte Frau dazu, ihre Eileiter wieder zusammen zu fügen, kann nicht versichert werden, dass eine Schwangerschaft auch tatsächlich möglich sein wird. Daher sollte die Entscheidung für eine Sterilisation – insbesondere bei der Frau – sehr gut überlegt sein.


  Praxis Dr.med. Reimar Domnitz

Herr Reimar Domnitz, Facharzt für Urologie - Andrologie in Berlin-Friedrichshain

Herr Reimar Domnitz

Facharzt für Urologie - Andrologie
Landsberger Allee 44
10249 Berlin-Friedrichshain


Telefon: 030 / 1 20 53 51 50


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Gold

  Zentrum für ambulante Chirurgie und Sportmedizin

Herr Dr. Bernhard Möller

Facharzt für Allgemeinchirurgie
Robert-Bosch-Straße 62
61184 Karben


Telefon: 0 60 39 / 8 00 88


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Derma Köln - Überörtliche Berufsausübungsgemeinschaft

Herr Dr. Pedram Derakhshani

Facharzt für Urologie
Hohenstaufenring 28
50674 Köln


Telefon: 02 21 / 92 42 44 50

 0 Empfehlungen

med. Reputation:
Bronze
Patientenservice:
Silber

  Klinik am Ring

Herr Dr. Stephan Neubauer

Facharzt für Urologie
Hohenstaufenring 28
50674 Köln


Telefon: 02 21 / 92 42 44 50
Telefon: 02 21 / 32 42 44 70


med. Reputation:
Bronze
Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  Praxis-Klinik Medidocs.de

Herr Dr. Karl-Heinz von Kellenbach

Facharzt für Urologie
Sonnenberger Straße 14
65193 Wiesbaden


Telefon: 06 11 / 1 80 85 - 0


Patientenzufriedenheit:
Silber
Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen