Arzt finden: Kryokonservierung (2 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Kryokonservierung

Die moderne Medizin nutzt die Kryokonservierung zum Einfrieren von Zellen und Geweben des menschlichen Fortpflanzungssystems (Spermien, Eizellen) in flüssigem Stickstoff. Der Zweck dieses Verfahrens besteht darin, einzigartiges biologisches Material für die spätere Verwendung aufzubewahren.

Wie funktioniert die Kryokonservierung?

Das Wesen der Technologie liegt im Tiefkühlen von Zellen und Geweben in flüssigem Stickstoff bei einer Temperatur von -196 ° C mit der Möglichkeit des anschließenden Auftauens und Gebrauchs. Alle biologischen Prozesse in den Zellen stoppen, der Lebenszyklus stoppt.

Das Fazit ist, dass Enzyme nicht bei einer sehr niedrigen Temperatur arbeiten, chemische Reaktionen, die Zellen und Gewebe schädigen könnten, sind unmöglich. Nach dem Auftauen wird das Gewebe wieder lebendig.

Einsatzgebiete der Kryokonservierung

Die Kryokonservierung ist eine Möglichkeit, ein Biomaterial über einen längeren Zeitraum bei relativ niedrigen Temperaturen zu lagern, was auf die Möglichkeit des Auftauens und der Wiederherstellung seiner biologischen Funktionen schließen lässt.

In der Medizin wird die Kryokonservierung am häufigsten während eines In-Vitro-Fertilisationsverfahren (IVF) angewendet. Darüber hinaus wird das Verfahren für eine Reihe von Indikationen zur Konservierung fruchtbarer Spermien oder Eizellen eingesetzt.

Kryokonservierung wird angewendet:

  • in IVF-Programmen;
  • im Falle einer späteren Schwangerschaft;
  • um gesunde Keimzellen vor der Behandlung zu erhalten, weil die Behandlung u. U. zu einer Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit führen kann.

Wann wird die Kryokonservierung von Eizellen angewendet?

Die Kryokonservierung von Eizellen ist für Frauen unter 35 Jahren indiziert. Sie dient zur Konservierung der Eizellen, die nach Stimulierung des Eisprungs gewonnen wurden mit dem Ziel:

  • gegebenenfalls die Schwangerschaft hinauszögern (z. B. wenn es keine Sexualpartner gibt);
  • für wiederholte In-Vitro-Fertilisationen, damit der Patient nicht erneut medizinischen Einflüssen im Zusammenhang mit der Stimulierung des Eisprungs und dem Sammeln von Eizellen ausgesetzt wird;
  • vor der Behandlung von Krankheiten, die die Fruchtbarkeit beeinträchtigen können (insbesondere bei Krebs).

Welche Vorteile hat die Kryokonservierung?

  • die Fähigkeit, die lebensfähigsten Spermien, Eizellen und Embryonen aufzubewahren und zur richtigen Zeit zu verwenden;
  • die Möglichkeit einer Schwangerschaft nach einer Chemotherapie und anderen Behandlungen, die das System der Geburt beeinflussen;
  • Reduzierung der Anzahl der Stimulationen des Eisprungs und der Ovarialpunktion im Rahmen einer In-Vitro-Fertilisation (IVF);
  • die Möglichkeit, Spender-Biomaterial auf andere unfruchtbare Paare zu übertragen.

 

 

Weiterlesen
Spermakonservierung
Kinderwunsch / Reproduktionsmedizin
Kinderwunsch: ICSI
Kinderwunsch: In-Vitro-Fertilisation (IVF)
Kinderwunsch: Künstliche Befruchtung
Kinderwunsch: Psychologische Therapie
Kinderwunsch: TESE/MESA

 


  Kinderwunsch-MVZ Ulm GmbH

Herr Prof. Dr. Dieter H. A. Maas

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Friedrichstraße 45
70174 Stuttgart


Telefon: 07 11 / 9 97 80 60


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Silber

  MVZ Wagnerstibbe

Herr Dr. Arvind Chandra

Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Hannoversche Straße 24
31848 Bad Münder am Deister


Telefon: 0 50 42 / 94 03 60
Telefon: 0 50 42 / 9 40 - 400

 0 Empfehlungen

med. Reputation:
Bronze
Patientenservice:
Bronze

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen