Arzt finden: Krebserkrankungen: Kopf- und Halsbereich (3 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Krebserkrankungen: Kopf- und Halsbereich

Was sind Kopf-Hals-Tumore?

Krebserkrankungen des Kopfes und des Halses (engl. cancer of the head and neck) sind ein Sammelbegriff, der sich auf eine Gruppe von bösartigen Tumoren bezieht, die sich in den Geweben des Kehlkopfes, der Nase oder der Nebenhöhlen, der Mundhöhle oder aus den sie umgebenden Geweben entwickeln.

Arten von Krebserkrankungen im Kopf-Halsbereich

Die häufigste Variante von Kopf-Hals-Tumoren ist das Plattenepithelkarzinom, d. h. es ist ein Tumor, der von den Epithelzellen der Haut und Schleimhaut ausgeht. Kopf- und Halskrebs betrifft insbesondere diese Bereiche:

  • Kehlkopfkrebs: Der Kehlkopf ist ein röhrenförmiges Organ, das für die Atmung, das Schlucken und die Sprechfähigkeit wichtig ist. Hier sitzen die Stimmlippen, die für die Fähigkeit einer Person verantwortlich sind, verschiedene Laute auszusprechen und zu machen.
  • Krebs der Nasenhöhle und der Nasennebenhöhlen sowie Krebs des Nasopharynx – der oberste Teil der Atemwege, der unmittelbar nach der Nasenhöhle beginnt;
  • Krebs des Mundes, der Zunge und des Rachens;
  • Krebs der Speicheldrüsen.

Was sind mögliche Ursachen?

Zu den zwei wesentlichen Risikofaktoren für Kopf- und Halskrebs zählen Tabakrauchen und Alkoholmissbrauch. Raucher haben einen Anteil von bis zu 85 % an dieser Krebsart. Weitere Ursachen sind übermäßige Sonneneinstrahlung, einige Infektionen (humanes Papillomavirus, Epstein-Barr-Virus), schlechte Mundpflege und Kontakt mit bestimmten Chemikalien.

Männer leiden 2-3-mal häufiger an Kopf- und Halskrebs als Frauen. Das Risiko ist bei Menschen über 40 Jahren höher.

Häufige Symptome von Kopf- und Halskrebs

  • Schwellungen oder Wunden, die nicht heilen, sind das häufigste Symptom von Kopf-Hals-Tumoren
  • Auftreten von Tumormasse im Kopf oder Hals
  • anhaltende Beschwerden oder Halsschmerzen, Ohrenschmerzen oder wiederkehrende Entzündungen
  • Auftreten von „schlechtem Geruch“ aus dem Mund, das nicht mit mangelnder Hygiene verbunden ist
  • plötzliche Stimmheiserkeit oder Veränderung der Stimme
  • permanente Verstopfung der Nase oder Atembeschwerden
  • Taubheitsgefühl eines Teils im Kopf oder Hals
  • permanente Anwesenheit von Blut im Auswurf oder im Speichel.

Diagnostische Verfahren

Zur genauen Diagnose bei Verdacht auf Kopf- und Halskrebs kann der Arzt zusätzlich folgende Untersuchungen anordnen:

Behandlungsmethoden bei Kopf-Hals-Tumoren

Zur Behandlung von Kopf- und Halskrebs werden Strahlentherapie, chirurgische Entfernung eines bösartigen Tumors und Chemotherapie eingesetzt.

Die Hauptbehandlungen sind Strahlentherapie oder Chirurgie. Auch oft werden diese beiden Methoden kombiniert. Chemotherapie wird am häufigsten als Zusatz eingesetzt. Die optimale Kombination dieser drei Krebsbehandlungen hängt vom Ort des Tumors ab. Das heißt, der behandelnde Arzt verschreibt abhängig vom Ort des Neoplasmas unterschiedliche Anteile an Strahlentherapie, Chemotherapie und Operation.

In den frühen Stadien von Kopf- und Halskrebs wird üblicherweise nur eine Art der Behandlung eingesetzt: Strahlentherapie oder Operation. Patienten, bei denen der Krebs das Frühstadium überschritten hat, erhalten gleichzeitig eine Bestrahlung und eine Chemotherapie als Behandlung.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Krebserkrankungen (Onkologie)
Krebserkrankungen: Biologische Krebsnachsorge
Krebserkrankungen: Biologische Krebstherapie
Krebserkrankungen: Komplementäre Therapie
Krebserkrankungen: Krebschirurgie
Krebserkrankungen: Krebsvorsorge / Früherkennung
Krebserkrankungen: Thermoablation / Radiofrequenzablation
Krebserkrankungen: Tumornachsorge

 


  St. Marien-Krankenhaus Siegen gem. GmbH

Herr Dr. Rene Baumann

Facharzt für Strahlentherapie
Kampenstraße 51
57072 Siegen


Telefon: 02 71 / 2 31 14 02

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Bronze

  Strahlentherapie Bergedorf am Schilfpark

Herr Dr. Jürgen Heide

Facharzt für Strahlentherapie
Am Schilfpark 20
21029 Hamburg


Telefon: 040 / 86 69 10 - 80

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Bronze

  Gemeinschaftspraxis

Herr Dr. Jürgen Karl Heide

Facharzt für Strahlentherapie
Stader Straße 154
21075 Hamburg


Telefon: 040 / 86 69 10 - 80

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen