Brezeln, Becher, Zimt, Tanne

Winter: Verwöhn-Ideen für trübe Tage

Wenn das Wetter draußen schlecht ist und die Wintermelancholie droht – hier lesen Sie Tipps und Verwöhn-Ideen, was man dagegen machen kann. Am besten gleich ausprobieren!

Verwöhn-Ideen für sich selbst

  • Gönnen Sie sich ein ausgiebiges Schönheitsbad à la Tausendundeine Nacht. Mischen Sie dazu 80 ml süßes Mandelöl mit 20 ml flüssigem Honig. Fügen Sie 10 Tropfen Vanilleöl, 8 Tropfen Zimtöl, 5 Tropfen Mandarinenöl und 5 Tropfen Sandelholzöl hinzu. Geben Sie 20 ml dieser Mischung mit einem halben Becher Sahne ins Bad, kurz bevor Sie hineinsteigen. Wenn Sie dazu leise Musik erklingen lassen und die grelle Badezimmerlampe durch sanftes Kerzenlicht ersetzen, wird Ihre Oase der Entspannung perfekt. Weitere Tipps für selbst hergestellte Winterpflege finden Sie hier.
  • Sie fühlen sich matt und antriebslos oder befürchten, dass Sie eine Erkältung ausbrüten? Dann bereiten Sie sich doch einfach einen ebenso leckeren wie gesunden Vitamin-Cocktail aus frischen Früchten zu, beispielsweise frische Orangen, Grapefruit, Limonen, Kiwis oder Papaya. Genießen Sie Ihren Cocktail, während Sie sich die Fotos vom letzten Sommerurlaub ansehen.
  • Wenn Sie lustlos zu Hause herumsitzen und nicht wissen, was Sie anfangen sollen, werden Sie kreativ. Fangen Sie an, sich einen warmen Winterpulli zu stricken, oder kreieren Sie mit Seidenmalfarben attraktive Tücher und Kissen. Mit ein wenig Geschick können Sie sogar hübsche Geschenke für Freunde und Bekannte zaubern.
  • Gönnen Sie sich ein Schönheitswochenende. Nehmen Sie sich Zeit für eine ausgiebige Körperpflege: Entspannen Sie beispielsweise in einem pflegenden Vollbad und cremen Sie anschließend Ihre Haut. Pflegen Sie Ihre Füße, indem Sie zunächst die Hornhaut mit einem Bimsstein sanft entfernen und sie dann mit einer reichhaltigen Creme einreiben. Gönnen Sie Ihrem Haar eine Pflegepackung, die es glänzend und geschmeidig werden lässt. Zaubern Sie mit einem sanften Peeling und einem erfrischenden Gesichtswasser einen strahlenden Teint. Und vergessen Sie die Maniküre nicht. Wer kann bei so viel Schönheit und verwöhnender Pflege schon Trübsal blasen?
  • Planen Sie ein Fitness-Wochenende, um wieder richtig in Schwung zu kommen. Gehen Sie beispielsweise morgens eine halbe Stunde joggen und frühstücken Sie anschließend ausgiebig – am besten Fitmacher wie Müsli, Knäckebrot mit Kräuterquark und frisches Obst, dazu ein Glas Milch oder frischgepressten Orangensaft. Wenn Sie das Programm mit einem Saunagang abrunden und sich außerdem gesund und vollwertig ernähren, werden Sie sich anschließend wieder topfit fühlen.

Peppen Sie Ihre Wohnung auf

  • Holen Sie sich schon frühzeitig den Frühling ins Haus. Kaufen Sie Blumenzwiebeln wie Hyazinthen oder Krokusse und lassen Sie sie zunächst in einem kühlen Raum Wurzeln bilden. Holen Sie sie dann ins warme Zimmer und lassen Sie die Pflanzen treiben. Und wer den richtigen Termin erwischt, kann seine Fenster genau zu Weihnachten beispielsweise mit schneeweißen Hyazinthen schmücken.
  • Hüllen Sie Ihre Wohnung in einen warmen winterlich-weihnachtlichen Duft. Lassen Sie dazu jeweils 3 Tropfen Zitronenöl, Mandarinenöl und Fichtennadelöl in einer Aromalampe verdampfen.
  • Lange Winterabende sind ideal, um Dinge anzufangen, die Sie schon immer einmal machen wollten, aber nie Zeit dafür hatten. Machen Sie es sich doch mit einer kuscheligen Decke, dicken Wollsocken und einem heißen Kakao, Tee oder Kaffee auf dem Sofa gemütlich und lesen Sie ein gutes Buch. Schreiben Sie einen Brief an jemanden, den Sie schätzen. Kramen Sie den Schuhkarton mit alten Fotos aus dem Schrank und sortieren Sie sie in ein Album, oder stellen Sie die besten Bilder zu einer Collage zusammen.
  • Bringen Sie im wahrsten Sinne des Wortes Farbe in den grauen Alltag und dekorieren Sie Ihre Wohnung in satten, leuchtenden Farben. Verwöhn-Ideen: Drapieren Sie zum Beispiel Seidenkissen in sonnigen, fröhlichen Farbtönen wie Gelb oder Orange auf dem Sofa. Wählen Sie Bettbezüge in knalligen Farben. Stellen Sie bunte Accessoires wie beispielsweise Vasen, Schalen oder Blumen in der ganzen Wohnung auf. Das Wetter draußen ist grau genug – sorgen Sie dafür, dass Ihre Umgebung es nicht ist! Vergessen Sie auch Ihre eigene Kleidung nicht. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bademantel, der nicht nur kuschelig-weich und gemütlich ist, sondern durch seine leuchtend-bunte Farbe morgens auch gleich gute Laune macht?

Verwöhn-Ideen für sich und eine andere Person

  • Verwöhnen Sie Ihren Partner mit einem romantischen Candlelight-Dinner. Sanftes Kerzenlicht und stimmungsvolle Musik im Hintergrund, dazu kunstvoll gefaltete Servietten und eine einzelne rote Rose in einer schlanken Vase – ein einfaches Rezept für einen traumhaften Abend!
  • Rufen Sie Ihre beste Freundin an und verabreden Sie sich zu einem Fernsehabend. Egal, ob Sie bei einem romantischen Liebesfilm ins Schmachten kommen, bei einem Thriller mitfiebern oder über eine Komödie lachen – es wird Ihnen gut tun!
  • Lassen Sie sich von Ihrem Partner mit einer wohltuenden Massage verwöhnen. Als Massageöl eignet sich besonders süßes Mandelöl, dem Sie einige Tropfen ätherischer Öle zufügen. Eine Mischung aus Bergamotte, Geranie und Wacholder belebt und lässt trübe Stimmung im Nu verfliegen. Rose, Lavendel und Sandelholz wirken dagegen beruhigend und entspannend. Wählen Sie einen angenehm warmen Raum mit gedämpftem Licht, und lassen Sie leise Entspannungsmusik im Hintergrund erklingen.
  • Vergessen Sie nicht, sich bei Ihrem Partner zu revanchieren. Nehmen Sie sich für die Massage viel Zeit und konzentrieren Sie sich bei dieser Verwöhn-Ideen ganz auf Ihren Partner. Wählen Sie einen warmen, abgedunkelten Raum und schaffen Sie mit sanfter Musik im Hintergrund eine angenehm entspannende Atmosphäre. Strahlen Sie Ruhe aus, indem Sie stets eine Hand am Körper Ihres Partners lassen – auch, wenn Sie beispielsweise Öl nachgeben wollen – und zwischendurch immer wieder zu ruhigen, langsamen Bewegungen zurückkehren. Eine solche Massage kann übrigens nicht nur den entspannen, der sie passiv genießt, sondern auch den Masseur selbst!

 


Tipp: Sammeln Sie Kosmetikproben, die oft in Drogerien, Apotheken oder auch in Zeitschriften zu finden sind und probieren Sie sie an Ihrem Schönheitswochenende aus. Wenn Ihnen eines der Produkte sehr gut gefällt, schenken Sie es sich selber – zu Weihnachten oder einfach nur so.


Ideen außerhalb der eigenen vier Wände

  • Apropos Geschenke: Überlegen Sie sich schon frühzeitig, wem Sie zu Weihnachten etwas schenken wollen und legen Sie eine Liste mit Geschenkideen an. Wenn Ihnen nichts einfällt, holen Sie sich bei einem ausgiebigen Einkaufsbummel Anregungen.
  • Verabreden Sie sich mit ein paar Freunden zu einem Kinobesuch und gehen Sie anschließend gemeinsam noch ein paar Cocktails trinken.
  • Verwöhn-Ideen im Restaurant: Reservieren Sie einen Tisch für sich und Ihren Partner oder eine Freundin. Nehmen Sie sich Zeit, sich mit einem ausgedehnten Schönheitsprogramm auf den Anlass vorzubereiten. Ziehen Sie sich etwas Besonderes an und genießen Sie den Abend in guter Gesellschaft.
  • Es schneit? Hervorragend! Bewaffnen Sie sich mit Handschuhen, zwei dunklen Steinen und einer Karotte. Sie ahnen was kommt? Schneemannbauen ist angesagt! Ausreden wie „das ist mir zu kindisch“ zählen heute nicht. Gönnen Sie es sich, noch einmal Kind zu sein.
  • Hilft Ihnen jemand beim Schneemannbauen? Dann überraschen Sie ihn doch mit einem heimtückischen Schneeball-Angriff. Aber Vorsicht: Daraus kann sich schnell eine wahre Schlacht entwickeln…
  • Packen Sie die Badesachen ein und fahren Sie übers Wochenende in ein Erlebnisbad. Tropisches Klima, wohlig warmes Wasser und ein paar exotische Drinks an der Pool-Bar werden Sie das triste Wetter sicher schnell vergessen lassen.

 

Autor
Dr. med. Ulrike Stebner

 

Bildnachweis: Pixabay | Pexels

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Allgemeinmedizin
Hausarzt / Hausärztin
Haut- und Geschlechtskrankheiten