Frau mit Sonnenhut am Wasser

Was ist eine Sonnenallergie?

Zu viel Sonnenlicht schadet der Haut, und sie wehrt sich schließlich mit einem Sonnenbrand. Eine Sonnenallergie zeigt sich indes schon lange vor dem Sonnenbrand. Mit juckenden Hautrötungen und kleinen Pickelchen weist sie darauf hin, dass sie bitte vor der Sonne geschützt werden möchte.

Haut vor UV-A-Strahlung schützen

Schutz braucht die Haut insbesondere vor der UV-A-Strahlung im Sonnenlicht (Anteil der ultravioletten Strahlung, der dem sichtbaren Licht am nächsten liegt). Darum wählt man ein Lichtschutzmittel mit einem hohen UV-A-Schutz. Speziell für stark belastete Hautregionen, wie den Nasenrücken und die Lippen, gibt es Sunblocker, die nahezu vollständig die Sonnenstrahlung abwehren. Weitere Tipps zum richtigen Sonnenschutz finden Sie ebenfalls in unserem Blog.

Sonnenallergie durch Sonnenschutzmittel

Nicht immer ist es jedoch allein eine Angelegenheit zwischen Haut und Licht, sondern es wirken andere Substanzen mit. So gibt es Stoffe, die die Haut sehr viel empfindlicher auf Sonnenlicht reagieren lassen. Dazu zählt zum Beispiel das Bergamott-Öl. Es ist in einigen Parfüms enthalten und so fällt es ihm nicht schwer, auf die Haut zu gelangen. Doch auch zahlreiche andere Bestandteile von Kosmetika, ja sogar von Sonnenschutzmitteln können eine Lichtallergie der Haut verursachen.

Sonnenallergieauslöser

Leider geben sich die Übeltäter nicht so einfach zu erkennen, denn die Haut rebelliert ja nicht sofort beim Kontakt mit dem kritischen Stoff, sondern erst später, wenn die Sonne dazu kommt. Um den Allergieauslöser zu identifizieren, verzichtet man erst einmal auf das verdächtige Parfüm, das Sonnenschutzpräparat, die entsprechende Creme oder Lotion. Normalisiert sich die Haut, kann man es nach einer gewissen Zeit vorsichtig testen: Noch einmal das jeweilige Präparat an einer kleinen Stelle auf die Haut schmieren und ab in die Sonne. Schlägt es an, weiß man Bescheid: Das getestete Produkt kommt nicht mehr auf die kostbare Haut.

Bei Rückfragen zum Thema Sonnenallergie wenden Sie sich vertrauensvoll an einen Experten: Dermatologen in Ihrer Wonohrtnähe finden Sie in der Arzt-Auskunft.