Vegatest

Was ist ein Vegatest?

Der Vegatest ist die Messung des Hautwiderstandes an einem bestimmten Punkt. Durch die Stärke des Widerstands ist es möglich, auf Organbelastungen zu schlussfolgern, die zu Störungen im Körper führen könnten.

Der Vegatest ist eine Methode der Alternativen Medizin zur Diagnose des Körperzustands auf der Grundlage von Messungen an bestimmten Stellen des autonomen Nervensystems. Das Verfahren basiert auf dem Prinzip der Resonanz: Zum Testen werden bestimmte Resonanzfrequenzen von Impulsen einer bestimmten Form und Amplitude verwendet.

Die Methode ist nicht invasiv, sicher und verwendet keine ionisierende Strahlung. Es ist kein direkter Eingriff in den Körper des Patienten erforderlich. Damit ist die Methode für Erwachsene und Kinder ab drei Jahren geeignet.

Wann wird dieser Test verwendet?

Der Vegatest wird verwendet, um Folgendes zu identifizieren:

  • Infektionen – Bakterien, Viren, Pilze;
  • Mangel an Mikro- und Makroelementen, Vitaminen, Hormonen, Aminosäuren im Körper;
  • die Auswirkungen von radioaktiven und elektromagnetischen Belastungen;
  • die Auswirkungen der psychovegetativen Belastung;
  • allergologischer Hintergrund des Körpers.

Wie wird ein Vegatest durchgeführt?

Das Gerät, mit dem die Untersuchung durchgeführt wird, hat Elektroden. Der Patient klemmt eine der Elektroden in seiner Hand, der Arzt betätigt die andere.

Der Arzt bestimmt einen empfindlichen Punkt auf der Hand des Patienten. Meist ist dies der Hautbereich, der sich näher an der Nagelplatte befindet und nur einen minimalen elektrischen Widerstand aufweist. Mit dem Gerät leitet der Arzt elektromagnetische Impulse durch den Körper des Patienten, die für fast alle im menschlichen Körper vorkommenden Infektionserreger charakteristisch sind. Das Gerät erkennt Resonanzerscheinungen automatisch. Jeder lebende Organismus (einschließlich aller Mikroorganismen) verfügt über ein eigenes elektromagnetisches Feld mit einem einzigartigen Schwingungsspektrum. Das Gerät registriert solche Schwankungen und diagnostiziert so das Vorhandensein bestimmter Infektionen im Körper des Patienten.

Ebenso wird ein Verfahren durchgeführt, um einen Mangel an Mikro- und Makroelementen, den Einfluss verschiedener pathogener Belastungen auf den Körper und den allergischen Hintergrund festzustellen.

Was sind Gegenanzeigen für einen Vegatest?

Es gibt Kontraindikationen für die Durchführung des Vegatests:

  • die Anwesenheit eines Herzschrittmachers, Stents, Metallimplantate;
  • Fieber;
  • Schäden und Hautkrankheiten an Stellen mit biologischer Aktivität;
  • Schwangerschaft, Stillzeit.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Allgemeinmediziner (Facharzt)
Diagnostik: invasiv (Innere Medizin)