Röntgen: Extremitäten

Was ist Röntgen der Extremitäten? Röntgen der Extremitäten ist eine Durchleuchtung von Armen oder Beinen mit Röntgenstrahlen (zum Beispiel zur Erkennung eines Bruches). Mithilfe dieser Technik erkennt ein Arzt pathologische Läsionen in den Gliedmaßen, deren Größe und Form. Gleichzeitig lässt sich das Ausmaß der Schädigung benachbarter Strukturen bewerten. In welchen Fällen wird Röntgen der Hände […]

Mehr lesen

Schriftzug Röntgenabteilung und Nuklearmedizin in Leuchtbuchstaben

Röntgen: Abdomen (Innere Organe)

Röntgen der Bauchorgane ist eine Durchleuchtung der Bauchorgane mit Röntgenstrahlen – meistens nach vorheriger Kontrastmittelgabe (z. B. zum Erkennen einer gehinderten Passage des Speisebreis). Diese Untersuchung ermöglicht es, den Zustand der inneren Organe zu beurteilen, während sie nicht-invasiv und schmerzfrei ist. In welchen Fällen wird das Abdomen geröntgt? bei Störungen des Schluckvorgangs (Dysphagie); Brustschmerzen unklarer […]

Mehr lesen

Röntgen: Gelenke

Die Röntgendiagnostik der Gelenke ist eine Methode der Strahlendiagnose, mit der man pathologische Veränderungen der Knochenstrukturen und des umgebenden Gewebes identifizieren kann. Das Röntgen der Gelenke ermöglicht es, eine Diagnose zu stellen, den Krankheitsverlauf zu beobachten, einen Behandlungsplan für Gelenkerkrankungen aufzustellen oder anzupassen. Ohne diese Untersuchung ist keine vollständige Diagnose von Frakturen, Luxationen (Verrenkung) und […]

Mehr lesen