Elektroneurographie (ENG)

Die Elektroneurographie ist eine Methode, mit der durch elektrische Reizung eines Nervs die Nervenleitgeschwindigkeit des getesteten Nervs ermittelt wird. Wie funktioniert die Reizweiterleitung? Das menschliche Gehirn sendet über ein System peripherer Nerven Signale an jeden Muskel und jedes Organ. Die Reaktion geht von den Nerven zum Rückenmark, dann zum Gehirn. Die Technik der ENG ermöglicht […]

Mehr lesen

Elektromyographie (EMG)

Die Elektromyographie (EMG) ist eine Methode zur Messung der elektrischen Aktivität von Muskeln in Ruhe und bei Bewegung, mit dem Ziel, die Muskelfunktion zu ermitteln. Die Untersuchung gibt Aufschluss über verschiedene Muskelerkrankungen. Die EMG ist eine informative Untersuchungsmethode, mit der man verschiedene neurologische Erkrankungen, die Nerven und Muskeln betreffen, frühzeitig erkennen kann. Wann wird die […]

Mehr lesen

Holzwürfel werden übereinander gestapelt, auf Würfeln ist ein Kopf sowie eine Glühbirne aufgezeichnet

Neuroradiologie

Die Neuroradiologie ist eine zusätzliche Weiterbildung bei Fachärzten für Radiologie und umfasst die Darstellung und Beurteilung des Nervensystems mittels bildgebender Verfahren, z. B. Computertomographie oder Magnetresonanztomographie. Invasive Neuroradiologie – Hintergrund und Innovationsbericht Dank der rasanten Entwicklung dieses Bereichs kann man heute eine Reihe von minimal-invasiven Behandlungsmethoden bei verschiedenen Erkrankungen des Gehirns, des Gesichts und der […]

Mehr lesen

Nervenerkrankungen / Nervenschädigungen

Nervenerkrankungen sind Einschränkungen der Nervenfunktion, die mit Schmerzen verbunden sind, z. B. durch das Auflösen der Nervenhüllen bei Multipler Sklerose. Nervenschädigungen können auch durch Unfälle entstehen und ebenfalls zu einer Funktionseinschränkung führen. Wenn ein einzelner Nerv betroffen ist, bezeichnen Ärzte diesen Zustand als Mononeuropathie, wenn mehrere Nerven betroffen sind als multiple Neuropathie, wenn Nerven in […]

Mehr lesen