Cushing-Syndrom

Was ist das Cushing-Syndrom? Das Cushing-Syndrom ist eine seltene Pathologie, die durch eine übermäßige Produktion des Nebennierenhormons hervorgerufen wird. Das kann mit verschiedenen krankhaften Prozessen wie Hyperplasie (Organvergrößerung), Adenom (Geschwulst, meist gutartig) oder Krebs der Nebennierenrinde verbunden sein. Das Cushing-Syndrom tritt bei Frauen häufiger als bei Männern auf. Die Nebenniere ist eine gepaarte endokrine Drüse […]

Weiterlesen

Blutarmut (Anämie)

Was ist Blutarmut? Blutarmut (Anämie) ist ein pathologisches Syndrom, das sich in einer Abnahme von roten Blutkörperchen und einem Mangel an Hämoglobin äußert. Hämoglobin ist ein spezifisches Protein, das für die Bewegung und den Transport von Sauerstoff in Blut verantwortlich ist. Anämie charakterisieren Ärzte als Folgeerkrankung. Es ist ein Symptom für eigentlich andere Beschwerden / […]

Weiterlesen

Akustikusneurinom

Was ist ein Akustikusneurinom? Das Akustikusneurinom ist ein Hirntumor, der aus den Membranen des Hörnervs entsteht. Da die Äste des Hörnervs den Vestibularapparat (Gleichgewichtsorgan) und das Gehör direkt beeinflussen, kann die Kompression durch die Bildung eines Tumors zu Hörverlust und Gleichgewichtsstörungen führen. Meist entwickelt sich der Tumor zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr und betrifft […]

Weiterlesen

Nebennierenrindenkrebs

Was ist Nebennierenrindenkrebs? Nebennierenrindenkrebs ist eine seltene Erkrankung, die durch eine späte Erkennungsperiode und ein schnelles Fortschreiten gekennzeichnet ist. Bei unvollständiger Behandlung hat diese Krebsart eine ungünstige therapeutische Prognose. Nebennierenrindenkrebs kann mit einer erhöhten Ausschüttung von Nebennierenhormonen ins Blut einhergehen. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Die Gründe für das Auftreten und die Entwicklung von […]

Weiterlesen

Lymphom: T-Zell-Lymphome (CTCL)

Was sind T-Zell-Lymphome? T-Zell-Lymphome sind onkologische Erkrankungen des Lymphgewebes, die durch eine Zunahme der Lymphknoten und / oder eine Schädigung verschiedener innerer Organe gekennzeichnet ist. Es handelt sich eine unkontrollierte Ansammlung um bösartig veränderte T-Zellen (T-Lymphozyten). Die Behandlung kann eine hochdosierte Chemotherapie und Strahlentherapie umfassen. Bei Rückfällen nehmen Ärzte Knochenmark- und Stammzellen-Transplantation  vor. Welche Arten […]

Weiterlesen

Hautkrebs: Merkelzellkarzinom

Was ist ein Merkelzellkarzinom? Merkelzellkarzinom ist eine seltene Krankheit, die sich in der Regel als bläulich-roter Knoten manifestiert, häufig auf der Haut von Gesicht, Kopf oder Hals. Es ist ein neuroendokriner Hautkrebs, der seinen Namen von den Zellen hat, aus denen sich der Tumor bildet. Merkelzellen sind Mechanorezeptoren, die die Haut berührungsempfindlich machen. Sie sind […]

Weiterlesen

Magenkrebs: Rehabilitation / Nachsorge

Was ist Rehabilitation nach Magenkrebs? Krebs bezieht sich auf bösartige Neubildungen, die aus Zellen bestehen, deren Teilung nicht kontrolliert ist. Ein Tumor kann sowohl Teile des Magens als auch das gesamte Organ betreffen. Die Rehabilitation nach Magenkrebs ist für den Patienten ein langer und schwieriger Prozess. Neben der körperlichen Rehabilitation ist auch eine psychosoziale Betreuung […]

Weiterlesen

Knochenmarkpunktion

Was ist eine Knochenmarkpunktion? Bei dieser Untersuchung punktieren Ärzte Knochenmark, d. h. aus dem Rückenmark gewinnen sie mit einer Nadel unter örtlicher Betäubung biologisches Material (auch: Knochenmarkdiagnostik). Dieses untersuchen Experten im Labor, um bösartige Erkrankungen des Blutes zu diagnostizieren. Häufig führen Ärzte gleichzeitig eine Punktion des Beckenknochens oder des Brustbeins (lat. Sternum; sog. „Sternalpunktion“) durch. […]

Weiterlesen

Sarkom

Was ist ein Sarkom? Ein Sarkom ist die gebräuchliche Bezeichnung für einen bösartigen Tumor, der sich aus verschiedenen Arten von Bindegewebe bildet. Insbesondere bei Kindern sind sie häufig durch fortschreitendes, sehr schnelles Wachstum gekennzeichnet. Dieses Verhalten von Sarkomen erklärt sich durch die beschleunigte Entwicklung von Binde- und Muskelgewebe in jungen Jahren. Warum entwickelt sich ein […]

Weiterlesen

Stammzellen-Transplantation

Was ist eine Stammzellen-Transplantation? Stammzellen-Transplantation ist die Übertragung von Zellen des blutbildenden Systems eines gesunden Spenders auf einen (meist an Blutkrebs (Leukämie)) erkrankten Empfänger. Die Transplantation kann auch durch eigenes Material des Spenders erfolgen, das ihm z. B. vor einem schädigenden Eingriff (Chemotherapie) entnommen wurde. Nach diesem Eingriff leben viele Patienten mit Blutkrebs länger oder […]

Weiterlesen