Kinder: Rheuma

Wann tritt Rheuma bei Kindern auf? Am häufigsten tritt Rheuma bei Kindern im Alter zwischen 5 und 17 Jahren auf und kann zu einer Behinderung des Kindes führen. Eine frühere Streptokokkeninfektion (MRSA-Infektion) verursacht die Entwicklung von Rheuma bei Kindern. Rheuma ist eine Krankheit mit chronischem Verlauf, die durch systemische entzündliche Schädigung des Bindegewebes gekennzeichnet ist. […]

Weiterlesen

Minimale cerebrale Dysfunktion

Was ist eine minimale cerebrale Dysfunktion? Die minimale cerebrale Dysfunktion ist ein Syndrom, das durch eine Reihe von neurologischen Symptomen und Störungen gekennzeichnet ist, die sich in Form von physischen, psychischen, kognitiven und Verhaltensstörungen manifestieren können. Dieses Syndrom ist eine der häufigsten Erkrankungen, die bei Kindern auftreten können. Normalerweise beeinflussen die Ursachen für das Auftreten […]

Weiterlesen

Morbus Canavan

Was ist Morbus Canavan? Morbus Canavan ist eine erbliche neurodegenerative Erkrankung, die durch eine unzureichende Produktion eines Enzyms ausgelöst wird, das eine Demyelinisierung (Schädigung der Membran der Nervenfasern) des Gehirngewebes verursacht. Diese Krankheit zeigt sich ausschließlich in einem frühen Alter und manifestiert sich durch Krämpfe sowie Symptome einer Schädigung der Hirnnerven. Morbus Canavan ist nach […]

Weiterlesen

Mikrozephalie

Was ist Mikrozephalie? Die Mikrozephalie ist eine genetische Pathologie, die sich in Form einer signifikanten Verringerung der Schädelgröße manifestiert, begleitet von einer geringen Masse des Gehirns und seiner Unterentwicklung. Bei dieser Pathologie ist eine Abnahme der Gehirnmasse feststellbar (normal sind es circa 400 Gramm). Der Kopfumfang des Neugeborenen ist auf 25 bis 27 Zentimeter (normal […]

Weiterlesen

Louis-Bar-Syndrom

Was ist das Louis-Bar-Syndrom? Das Louis-Bar-Syndrom ist eine seltene Erbkrankheit, die in der frühen Kindheit mit neurologischen Symptomen beginnt. Dazu zählen Kleinhirnataxie mit Gangstörungen, Kopf- und Rumpfzittern und Bewegung der Augäpfel, Teleangiektasen (lokale Überdehnung kleiner Gefäße), verschiedene Formen von Immunschwäche und eine Veranlagung für Krebs. Die Ursache eines Louis-Bar-Syndroms ist eine Mutation eines Gens auf […]

Weiterlesen

Aase-Smith-Syndrom 

Was ist das Aase-Smith-Syndrom? Das Aase-Smith-Syndrom ist eine sehr seltene genetisch bedingte Erkrankung, die Ärzte bereits im Kindesalter entdecken. Die Krankheit kann viele Formen annehmen. In erster Linie ist sie durch das Vorhandensein von drei Phalangen der Daumen (und nicht zwei Gliedern) und einer abnormal verringerten Produktion roter Blutkörperchen (hypoplastische Anämie) gekennzeichnet. Die genaue Ursache […]

Weiterlesen

Ergotherapie bei pädiatrischen Erkrankungen

Was ist Ergotherapie bei pädiatrischen Erkrankungen? Die Ergotherapie bei pädiatrischen Erkrankungen ist eine komplexe Reihe von Rehabilitationsmaßnahmen, die dabei helfen, die täglichen Aktivitäten unter Berücksichtigung der körperlichen Einschränkungen von Kindern wiederherzustellen. Mithilfe der Ergotherapie bei pädiatrischen Erkrankungen lernen die Kinder, alltägliche Aktivitäten (zum Beispiel Anziehen, Ausziehen, Waschen, Essen usw.) auszuführen, an produktiven Aktivitäten teilzunehmen – […]

Weiterlesen

Vojta-Therapie: Kinderbehandlung

Was ist eine Vojta-Therapie bei Kindern? Die Vojta-Therapie bei Kindern ist eine physikalische Therapie bei motorischen Störungen, die durch Erkrankungen des Bewegungsapparates und des Gehirns hervorgerufen werden. Die Vojta-Diagnostik ist ein Komplex von Manipulationen zur Erkennung einer gestörten motorischen Entwicklung von Säuglingen unter einem Jahr. Eine frühzeitige Diagnose ermöglicht die rechtzeitige Korrektur von Pathologien. Wann […]

Weiterlesen

Bindungsstörungen

Was sind Bindungsstörungen? Bindungsstörungen setzen sich aus einzelnen psychischen Störungen zusammen. Betroffene konnten im Kindesalter keine emotionale Beziehung mit Eltern oder Erziehungsberechtigten aufbauen. Bindungsstörungen entstehen insbesondere bei Kindern vor dem fünften Lebensjahr. Kinder mit Bindungsstörungen sind bei den meisten sozialen Interaktionen unfähig, Kontakt aufzunehmen oder angemessen zu reagieren und neigen zu einer wahllosen Bindung an […]

Weiterlesen

Kinder: Plötzlicher Kindstod

Was ist plötzlicher Kindstod? Plötzlicher Kindstod ist ein unerklärlicher Tod durch einen Atemstillstand bei einem scheinbar gesunden Baby. Es ist noch unbekannt, warum plötzlicher Kindstod entsteht. Es besteht jedoch die Annahme, dass Kinder, die an plötzlichem Kindstod sterben, bestimmte Anomalien in jenen Teilen des Gehirns haben, die für Atmung, Puls, Druck und Erwachen verantwortlich sind. […]

Weiterlesen