Fiebriger Ausschlag

Fiebriger Ausschlag: Was ist das? Ein fiebriger Ausschlag liegt vor, wenn der Patient eine erhöhte Körpertemperatur hat und zugleich einen Hautausschlag. Verschiedene Hautkrankheiten oder Hautausschläge können zu Fieber führen. Der Ausschlag (oder das Exanthem, Ekzem) kann je nach Körperregion, in der er auftritt, verschiedene Formen annehmen. Formen des fieberhaften Ausschlags Der Ausschlag ist in einigen […]

Weiterlesen

Spritze, Impfung

Gürtelrose (Herpes zoster)

Was ist Gürtelrose? Das Virus Herpes zoster löst eine Gürtelrose aus. Es ist eine Reaktivierung des Varizella-Zoster-Virus, d. h. es ist dasselbe Virus, das die Windpocken verursacht und sich in den peripheren Nerven einnistet. Die Pathologie wird hauptsächlich durch die Luft übertragen, aber sie kann im Speichel und im Blut verbleiben, nachdem Sie an Herpes […]

Weiterlesen

Frau

Seborrhoische Dermatitis

Was ist seborrhoische Dermatitis? Die seborrhoische Dermatitis (oder seborrhoisches Ekzem) ist eine Hauterkrankung, die sich durch Rötung und Schuppung vorwiegend im Gesicht manifestiert. Es handelt sich um eine entzündliche Erkrankung, bei der Läsionen in Schüben auftreten. Sie entwickeln sich in Bereichen, in denen die Talgsekretion am wichtigsten ist. Das Ekzem ist gutartig und nicht ansteckend, […]

Weiterlesen

Sonne

Vitiligo

Was ist Vitiligo? Vitiligo manifestiert sich als weiße Flecken, die den Hautarealen entsprechen, in denen die Zellen, die das Melanin – die Quelle der Hautpigmentierung – bilden, verschwunden sind. Diese Flecken haben keine weitere Besonderheit: sie jucken nicht oder nur sehr selten, sie sind weder schmerzhaft noch ansteckend. Segmentale Vitiligo oder generalisierte Vitiligo? Relativ häufig […]

Weiterlesen

Kongenitale Pachyonychie  

Was ist eine kongenitale Pachyonychie? Die kongenitale Pachyonychie (CP) ist eine seltene Genodermatose (genetisch bedingte Hauterkrankung), die vorwiegend schmerzhafte palmoplantare Keratodermie, Nagelverdickungen, Zysten und weißliche Plaques im Mund aufweist. CP stellt sich klinisch als ein Spektrum von Erkrankungen dar. Das Alter des CP-Beginns ist variabel; die meisten Fälle manifestieren sich kurz nach der Geburt, andere […]

Weiterlesen

Dermatofibrosarkom protuberans

Was ist ein Dermatofibrosarkom protuberans? Das Dermatofibrosarkom protuberans (DFSP) ist ein seltenes infiltrierendes Weichteilsarkom (Tumor), meist mit einem geringen Grad an Malignität, das aus der Dermis (Lederhaut) der Haut austritt. Die Prävalenz (Anzahl an Erkrankungen) wird auf 1 von 10.000 geschätzt, und die jährliche Inzidenz (jährliche Neuerkrankungen) liegt bei 1 von 200.000. Das Dermatofibrosarkom protuberans […]

Weiterlesen

Kloakenekstrophie

Was ist eine Kloakenekstrophie? Bei der Kloakenekstrophie (auch: OEIS-Komplex) handelt sich um eine Anomalie, die für die Verdauungs-, Geschlechts- und Exkretionsorgane eine einzige und gemeinsame Körperöffnung hat. Das Verhältnis von Männern zu Frauen variiert in verschiedenen Untersuchungen. Klinisches Erscheinungsbild des OEIS-Komplex Die Schambeinfuge ist weit auseinander und das Becken ist oft asymmetrisch geformt. Die Genitalien, […]

Weiterlesen

Hereditäres Angioödem

Was bedeutet hereditäres Angioödem? Hereditäres Angioödem (englisch hereditary angioedema, HAE) ist eine genetische Erkrankung, die durch das Auftreten vorübergehender und wiederkehrender submuköser und/oder subkutaner Ödeme gekennzeichnet ist. Diese führen zu Bauchschmerzen und/oder Entzündungen. Wie weit ist die Krankheit verbreitet? Die Prävalenz schätzen Fachleute auf 1:100.000. Der Beginn der Krankheitsmanifestationen kann in jedem Alter auftreten. Am […]

Weiterlesen

Orchitis

Was ist Orchitis? Orchitis ist die Entzündung eines oder beider Hoden durch die Ausbreitung einer bakteriellen Infektion vom Nebenhoden (Röhre, die den Hoden mit den verschiedenen Gefäßen verbindet). Eine Entzündung der Hoden tritt bei 20 bis 25 Prozent der Männer mit Mumps auf. 80 Prozent der Fälle treten bei Jungen unter 10 Jahren auf, wobei […]

Weiterlesen

Melasma

Was ist Melasma? Melasma ist eine Pigmentstörung, die symmetrische Flecken vor allem im Gesicht (Stirn, Wangen oder Oberlippe) hervorruft. Es sind uniforme Flecken mit diffusen Rändern. Diese Flecken sind nicht verkrustet. Melasma entsteht durch die Zunahme von Melanin – die sogenannte Hyperpigmentierung – auf der Ebene der Epidermis (Oberhaut) oder Dermis (Lederhaut). Dermatologen weisen darauf […]

Weiterlesen