Winkelfehlsichtigkeit

Was ist Winkelfehlsichtigkeit? Die Winkelfehlsichtigkeit wird in der Augenheilkunde als ein verstecktes Schielen bezeichnet. Es ist ein fehlendes Zusammenspiel der beiden Augen und kann nur mit Prismagläsern behandelt werden. Eine Winkelfehlsichtigkeit tritt aufgrund von Asymmetrien in der Stärke der rechten und linken Augenmuskulatur auf. Bei verstecktem Schielen wird die Abweichung der Sehachsen nicht beim Fokussieren […]

Mehr lesen

Netzhaut-Löcher

Was ist ein Netzhaut-Loch? Ein Netzhaut-Loch ist ein Defekt im zentralen Teil der Netzhaut, einem Gewebe, das visuelle Bilder wahrnimmt. Der Defekt kann aufgrund von Augenverletzungen und einigen Krankheiten auftreten. Am häufigsten kommt es jedoch durch altersbedingte Veränderungen zur Bildung von Löchern in der Netzhaut. Oft tritt die Entwicklung der Netzhaut-Löcher allmählich auf. Der Grad […]

Mehr lesen

Neuroophthalmologie

Womit beschäftigt sich die Neuroophthalmologie? Die Neuroophthalmologie beschäftigt sich mit Augenerkrankungen im Zusammenhang mit Erkrankungen des Nervensystems. Neuroophthalmologie ist ein Zweig der Augenheilkunde, der die Sehbahnen und Sehzentren des Gehirns untersucht. Sie ist eine enge Spezialisierung an der Schnittstelle zweier Disziplinen: Neurologie und Ophthalmologie. Zu den neuroophthalmologischen Erkrankungen zählen Erkrankungen, die die Strukturen des zentralen […]

Mehr lesen

Grüner Star: Operative Verfahren

Was ist ein Grüner Star? Der Begriff „Grüner Star“ (Glaukom) bezieht sich auf eine Gruppe von Krankheiten, die durch eine Schädigung des Sehnervs und eine Veränderung (Verlust) der Gesichtsfelder gekennzeichnet sind. Üblicherweise in Verbindung mit einem erhöhten Augeninnendruck. Das Glaukom ist eine chronische Erkrankung, bei der ein periodischer Anstieg des Augeninnendrucks auftritt, der mit einem […]

Mehr lesen

Augendiagnose

Was ist die Augendiagnose? Die Augendiagnose ist ein Komplex genauer Methoden zur Erkennung von Augenkrankheiten. Sie hilft, fast alle Pathologien zu identifizieren, einschließlich der geringsten Abweichungen von der Norm. Welche Aufgaben hat die Augendiagnose? Einschätzung des Augenzustands des Patienten, Erkennung von Krankheiten und Pathologien in jedem Stadium Ermittlung des besten Behandlungsprogramms zur Vermeidung von Komplikationen […]

Mehr lesen

Augen: Intravitreale Medikamenteneingabe

Was ist die intravitreale Medikamenteneingabe? Die intravitreale Medikamenteneingabe erfolgt durch eine intravitreale Injektion. Dies ist ein Verfahren zur Verabreichung eines Arzneimittels direkt in den Raum der hinteren Augenhöhle (Glaskörper). Die intravitreale Verabreichung bietet eine hochwirksame, zielgerichtete Arzneimitteltherapie, welche die therapeutische Arzneimittelabgabe an den Augenhintergrund maximiert und die Gesamttoxizität minimiert. Am häufigsten werden folgende Medikamente injiziert: […]

Mehr lesen

Hornhautvermessung (Pachymetrie)

Was ist die Hornhautvermessung oder Pachymetrie? Die Hornhautvermessung oder Pachymetrie ist die Dickenvermessung der Hornhaut. Dies dient dem Ziel, die Messung des Augeninnendrucks  auf die individuelle Hornhautdicke abstimmen zu können und so ein genaueres Messergebnis zu erhalten. Die Pachymetrie dient in der Augenheilkunde der Diagnose und zählt zu den instrumentellen diagnostischen Untersuchungsmethoden. Welche Indikationen gibt […]

Mehr lesen

Diabetes: Augenerkrankungen

Zu welchen Augenerkrankungen kann Diabetes führen? Diabetes (Zuckerkrankheit) ist eine chronische Erkrankung, bei der die Aufnahme des mit der Nahrung aufgenommenen Zuckers in die Blutzellen durch Mangel an Insulin oder verminderte Empfindlichkeit der sonst Insulin-empfindlichen Zellen beeinträchtigt ist. Über einen längeren Zeitraum erhöhte Blutzuckerwerte führen zu Schäden an allen Blutgefäßen; auch Augenerkrankungen können auftreten. Mögliche […]

Mehr lesen