Reizdarm: Hypnose

Hypnose bei Patienten mit Reizdarm ist eine Form von Psychotherapie. Das ist etwas ganz anderes als der Bühnenkünstler, der einen der Zuschauer zur Unterhaltung und zum Vergnügen hypnotisiert.

Mythen über Hypnose

Hypnose-Therapie kann nicht bei jemanden gegen seinen Willen erzwungen werden. Der Hypnotiseur hat keine Gewalt über seinen Patienten. Er kann von Ihnen keine Dinge herausholen, die Sie als Geheimnis wahren möchten. Auch kann er Sie nicht zu etwas zwingen, was Sie nicht tun wollen. Unter Hypnose werden Sie nicht bewusstlos oder schlafen ein.

Hypnose ruft nur einen angenehmen Zustand der Entspanntheit hervor, der besonders nützlich ist, wo die Symptome schlimmer werden, die durch Stress hervorgerufen oder gemacht sind. Die meisten Menschen sind überrascht darüber, wie entspannend und angenehm das Gefühl ist. Der Hypnotiseur ermöglicht es Ihnen, innere Reserven herauszuholen und einen Eindruck zu eröffnen, der dabei hilft, auf eine neue Art die Lebensprobleme zu betrachten.

Wie läuft eine Hypnose bei Reizdarm ab?

Der Hypnotiseur wird sich bemühen, zur Ursache des Problems zu gelangen und Ihnen helfen, es zu lösen. Er behandelt die Symptome nicht direkt. Im Fall eines Reidarm-Syndroms ist die Ursache für gewöhnlich einer Art von Stress, von zuhause oder der Arbeit oder von Freizeitaktivitäten. Er betrachtet Ihre Krankheit als Ursache für eine Disharmonie innerhalb von Ihnen. Der Anwender arbeitet mit Ihnen, um ein harmonisches Stadium zu erreichen.

Genauso wie er an Ihrem Stress arbeitet, der Ihre Symptome verschlechtert, verbringt er auch Zeit damit, Wege vorzuschlagen, mit denen Sie die weichen Darmmuskeln kontrollieren können, die sich verkrampfen und bei Ihnen Schmerzen verursachen.

Vielleicht wird er Sie bitten, Ihre Hand auf Ihren Unterleib zu platzieren, sich vorzustellen, dass diese Hand eine warme Heißwasserflasche hält. Sie lernen, dieses Gefühl in Zusammenhang mit der besseren Kontrolle über Ihren Darm zu bringen.

Reizdarm: Schmerzen und Hypnose

Um mit den Schmerzen der Krankheit zurechtzukommen, bittet der Hypnotiseur Sie vielleicht darum, diese Schmerzen in Ihren Gedanken in ein Bild zu formen. Es kann die Form einer Bestie oder eine Boa Constrictor oder einer Farbe oder einer Gestalt sein, jeder ist verschieden. Dann bittet er vielleicht Sie, die erste Veränderung mitzuteilen, die geschieht, wenn die Schmerzen anfangen, etwas besser zu werden. Diese Technik kann sehr hilfreich sein, um Schmerzen zu reduzieren.

Viele Menschen mit einem gereizten Darm finden Hypnose-Therapie extrem hilfreich, besonders bei Bauchschmerzen und Blähungen. Es erhöht ihr allgemeines Wohlbefinden! Einige Therapeuten sehen ihre Patienten individuell, andere benutzen die Gruppentherapie. Kürzliche Forschungen zeigen, dass beide dieser Methoden gleich effektiv sind.

Selbsthypnose kann man erlernen

Der Hypnose-Therapeut wird Ihnen zeigen, wie Sie zu einem veränderten Stadium des Bewusstseins gelangen können, das Selbsthypnose heißt. Die Entspannung, die in der Hypnose hervorgerufen wird, ermöglicht Ihrem Unterbewusstsein, die Vorschläge zu erhalten und zu nutzen, die passend für Sie sind. Nachdem Sie diese Technik gelernt haben, werden Sie in der Lage sein, das selbst zu machen, wann immer Sie fühlen, dass Sie es brauchen. So erhalten Sie mehr und mehr Kontrolle über Ihren Darm.

Es ist wichtig, dass die Vorschläge für Sie gemacht sind und Sie die Technik der Selbsthypnose von einem gelernten Hypnosetherapeuten erfahren haben.

 

Erfahren Sie weitere alternative medizinische Methoden zur Behandlung eines Reizdarm: Homöopathie, Kräuterkunde, Osteopathologie, und Akupunktur.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Hausarzt / Hausärztin
Innere Medizin und Gastroenterologie
Naturheilkundliche Behandlung