Herzklappenchirurgie: Rehabilitation nach Herzklappen-Operation

Notwendigkeit einer Rehabilitation nach Herzklappen-Operation

Nach einer Herzklappen-Operation ist die Rehabilitation notwendig. Herzklappenchirurgie wird verordnet, wenn aufgrund ihrer unzureichenden Funktion eine erhebliche Durchblutungsstörung festgestellt wird und das Problem nicht durch eine rekonstruktive Operation behoben werden kann. In diesem Fall leidet eine Person unter Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und Ohnmacht.

Unmittelbar nach der Operation, um die Aorten- oder Mitralklappe zu ersetzen, wird der Patient auf die Intensivstation verlegt. Hier überwacht medizinisches Fachpersonal alle Vitalfunktionen, führt eine medikamentöse Therapie durch und stellt die notwendige Pflege bereit. Während des normalen Genesungsprozesses wird der Patient fünf bis sieben Tage im Krankenhaus behandelt.

Wie erfolgt die Rehabilitation nach einer Herzklappen-OP?

In den ersten Tagen nach der Operation ist Bettruhe vorgeschrieben. Zu diesem Zeitpunkt ist Folgendes möglich:

Zum ersten Mal nach einem Klappenersatz sind körperliche Aktivitäten sowie starke psychische Belastungen verboten. Für mindestens drei Jahre nach dem Eingriff ist Vorsicht geboten. Körperliche Aktivität am Anfang beschränkt sich nur auf leichte Hausarbeit und erfordert keine nennenswerte körperliche Anstrengung. Jede sportliche Belastung kann nur nach Rücksprache mit einem Kardiologen gestattet werden. Es ist notwendig, die körperliche Aktivität schrittweise zu steigern und von leichten zu komplexeren Übungen überzugehen. Morgens und abends empfiehlt sich ein Spaziergang. Das Heben von Gewichten über 5 kg sollte drei Monate nach der Operation vermieden werden. Profisportler können erst nach sechs Jahren wieder voll trainieren.

Patienten, die sich einer Operation unterziehen, sollten von einem Kardiologen verschriebene Medikamente einnehmen. Antikoagulanzien verhindern die Bildung von Blutgerinnseln und sind daher zwingend anzuwenden. In der Rehabilitationsphase von ca. 30-45 Tagen sind Schmerzen im Bereich des chirurgischen Eingriffs möglich, die nach der Operation mehrere Monate anhalten können.

Eine Ernährung nach einer Herzoperation zum Ersetzen der Klappe erfordert eine Reihe geringfügiger Anpassungen. Die Diät nach einem herzklappenchirurgischen Eingriff beinhaltet z. B.:

  • Begrenzung von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln;
  • Reduzierung der Salzmenge;
  • Vorhandensein von Milchprodukten in der Ernährung;
  • Zunahme von Obst, Gemüse und Vollkornprodukten in der Ernährung.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Herzchirurgie
Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Innere Medizin und Kardiologie