Polyarthritis

Was ist Polyarthritis?

Polyarthritis ist eine chronische Krankheit, die durch das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses in mehreren Gelenken gleichzeitig gekennzeichnet ist. Die Krankheit beeinträchtigt die Lebensqualität des Menschen erheblich und kann zu Behinderungen führen.

Was sind die Ursachen dieser Krankheit?

Die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit hängen von ihrer Art ab:

  • die Ursache für infektiöse Polyarthritis ist eine frühere Infektionskrankheit (Tuberkulose, Gonorrhoe usw.);
  • posttraumatische Polyarthritis entsteht durch Verletzungen;
  • metabolische Polyarthritis entwickelt sich beim Menschen mit bestehenden Stoffwechselstörungen;
  • rheumatoide Polyarthritis entwickelt sich vor dem Hintergrund schwerer Autoimmunerkrankungen.

Welche klinischen Symptome treten bei betroffenen Patienten auf?

Die klinischen Manifestationen der Krankheit können abhängig von der Art der Polyarthritis und den Ursachen, die sie verursacht haben, variieren:

  • Die infektiöse Form dieser Krankheit tritt aufgrund der Tatsache auf, dass eine Infektion im Körper vorliegt. Oft beseitigt die Behandlung der Grunderkrankung auch die Anzeichen einer Gelenkentzündung.
  • Die metabolische Form kann auftreten, wenn die Ausscheidung von Harnsäure aus dem Körper begrenzt ist. Es reizt in diesem Fall das Gewebe der Gelenke und provoziert deren Entzündung.
  • Rheumatoide Polyarthritis ist chronisch und schreitet häufig fort. In diesem Fall sind Bindegewebe und manchmal innere Organe betroffen. In den ersten Stadien treten bei dieser Art von Krankheit Schwellungen der Gelenke und ständige Schmerzen auf, abhängig von den Wetterbedingungen. Am Morgen gibt es eine gewisse Gelenkversteifung, die allmählich vergeht. Weitere Symptome sind Müdigkeit, Schwitzen, Gewichtsverlust und leichtes Fieber.

Häufige Anzeichen der Krankheit sind:

  • Gelenkschmerzen;
  • Gelenkverformung;
  • Gelenkfunktionsstörung;
  • Verfärbung der Weichteile im betroffenen Gelenk;
  • die Schmerzen bei dieser Krankheit treten auf und verschwinden wieder. Sie sind nachts und morgens am stärksten.

Welche Diagnose-Methoden gibt es?

Um eine Polyarthritis zu diagnostizieren, führt man eine mikrobiologische Untersuchung der Gelenkflüssigkeit durch. Instrumentelle Methoden sind Röntgendiagnostik, Computertomographie (CT) sowie Thermografie.

Wie erfolgt die Polyarthritis-Behandlung?

Die Behandlung kann konservativ oder chirurgisch sein. Die Taktiken und Behandlungsmethoden werden vom Arzt in Abhängigkeit vom Entwicklungsgrad des pathologischen Prozesses festgelegt. Während der konservativen Behandlung verschreibt man dem Patienten eine therapeutische Massage, physiotherapeutische Übungen und eine physiotherapeutische Behandlung.

Die Hauptmethode der medikamentösen Behandlung ist die Einführung von Glukokortikoid-Medikamenten direkt in das Gelenk. Darüber hinaus ist eine chirurgische Operation anwendbar.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Arthritis
Gelenkchirurgie
Gelenkerkrankungen
Gelenkerkrankungen: Entzündliche Erkrankungen
Knie: Künstliches Gelenk