Intensivmedizin: neonatologische Intensivmedizin

Was ist die neonatologische Intensivmedizin?

Die neonatologische Intensivmedizin umfasst Neugeborene, die dringend betreut werden müssen, und Kinder mit sehr geringem Körpergewicht. Die neonatologische Intensivmedizin ist eine spezialisierte Krankenhausabteilung, in der man Frühgeborene angemessen medizinisch versorgt und betreut.

In welchen Fällen werden Frühgeborene betreut?

Während der Geburt können auch Komplikationen auftreten, die sich nachteilig auf den Zustand des Babys auswirken. In all diesen Fällen erfolgt die Verlegung des Neugeborenen auf die Intensivstation:

  • Atem-, Nebennieren-, Nieren-, Leber- und Herzinsuffizienz (Herzschwäche) in akuter Form;
  • hyperthermisches, hämorrhagisches oder konvulsives Syndrom;
  • allergische Reaktionen;
  • schwere Infektionen;
  • die Notwendigkeit für komplexe Verfahren und Untersuchungen;
  • schwere neurologische Störungen;
  • Frühgeburt;
  • die Notwendigkeit für komplexe Verfahren und Untersuchungen.

Womit ist eine neonatologische Intensivstation ausgestattet?

Jede Intensivstation ist mit einer individuellen Ausstattung ausgestattet:

  • Inkubator zur Aufrechterhaltung der optimalen Temperatur und Luftfeuchtigkeit für das Kind;
  • ein offenes Wiederbelebungssystem zur Infusion, Sauerstoff-Therapie mit einem Heizsystem unter für das Kind angenehmen Bedingungen;
  • Geräte zur künstlichen Beatmung der Lunge;
  • ein Monitor, der rund um die Uhr die Vitalfunktionen des Körpers überwacht und Indikatoren für Atmung, Druck, Blutsauerstoffsättigung und Herzaktivität liefert;
  • ein Gerät zur intravenösen Verabreichung von Arzneimitteln;
  • Apparate zur Aufrechterhaltung der Atemwege.

Welche Therapien umfasst die neonatologische Intensivmedizin?

Die neonatologische Intensivmedizin umfasst folgende Therapien:

  • Behandlung und Stillung von Frühgeborenen mit einem Körpergewicht von mehr als 500 Gramm;
  • Behandlung von Vollzeit-Neugeborenen mit Erkrankungen der Atemwege, des Zentralnervensystems, von Infektions- und Entzündungskrankheiten, von Stoffwechselstörungen usw.;
  • Bereitstellung von Wiederbelebung und Intensivpflege für kritisch kranke Früh- und Frühgeborene (künstliche Lungenbeatmung, parenterale Ernährung, erweiterte Infusionstherapie).

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Fachärzten für Kinder- und Jugendmedizin
Neonatologie / Neugeborenenmedizin