Naturheilverfahren

Ärzte mit der Zusatzbezeichnung „Naturheilverfahren“ befassen sich mit der Behandlung von Erkrankungen mittels nebenwirkungsarmen oder -freien natürlichen Mitteln. Das Naturheilverfahren ist ein alternativer Ansatz zur traditionellen Schulmedizin.

Naturheilverfahren verfolgen eine Reihe von Grundsätzen:

  • Der Organismus hat ab Geburt die Möglichkeit, sich selbst zu heilen und zu regenerieren.
  • Patient und Arzt sind Partner bei der Behandlung.
  • Der psychische Zustands des Patienten wird berücksichtigt.
  • Invasive Eingriffe gilt es zu minimieren.

Ganzheitlicher Ansatz alternativer Verfahren

Der wichtigste Schritt ist die Reinigung des Körpers. Manchmal ist der Säure-Basen-Haushalt gestört. Dann kommt es zu oxidativen Prozessen, was zahlreiche Zellstrukturen schädigen kann. Die Gefäße werden verengt und verstopft, die Zellen erfahren einen Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen, der die Aktivität aller Systeme und Organe beeinträchtigt. Traditionell wird als klassisches Naturheilverfahren eingesetzt: Darmreinigung, Diät und therapeutisches Fasten.

Ein weiterer Schritt ist die Ernährung. Damit der Körper gesund bleibt, sollten möglichst natürliche Produkte verwendet werden, in denen alle Vitamine, Spurenelemente, Enzyme und Nährstoffe erhalten sind. Auf verarbeitete Produkte wird weitestgehend verzichtet. Daher sollten frisches Gemüse und Obst sowie ausreichendes Trinken (Wasser) den Hauptteil der Ernährung ausmachen.

Behandlungsmethoden der klassischen Naturheilkunde und Alternativmedizin

Die Behandlungsmethoden sind ganz verschieden, z. B.:

  • Phytotherapie (Behandlung mit Pflanzenwirkstoffen)
  • Aromatherapie (Behandlung mit Aromastoffen)
  • Hydrotherapie (Anwendungen mit Wasser)
  • Ernährungstherapie
  • Apitherapie (Behandlung mit Imkereiprodukten)
  • Aerotherapie (Behandlung mit negativen Ionen)
  • Halotherapie (Behandlung in einer künstlichen Mikroklimakammer mit einem hochdispersen Aerosol von Natriumchlorid)
  • Heliotherapie (Behandlung mit Sonnenlicht)
  • Gyrudotherapie (Behandlung mit Blutegeln)
  • Dendrotherapie (Behandlung durch „Kommunikation“ mit Bäumen)
  • Steinheilkunde (Behandlung mit Steinen und Mineralien)
  • Musiktherapie (Behandlung mit Musik)
  • Thalassotherapie (Behandlung mit Algen, Salzen und Schlamm)
  • Landschaftstherapie (Behandlung durch einen bestimmten Ort)
  • Magnetfeldtherapie (Magnetfeldbehandlung) u.s.w.

Arzt-Auskunft

Mit der Arzt-Auskunft, der Arztsuche der Stiftung Gesundheit, können Sie genau den Arzt suchen und finden, der zu Ihren aktuellen persönlichen Bedürfnissen passt. Bei der Auswahl helfen Ihnen mehr als eintausend Suchkriterien und Auswahlmöglichkeiten, die Sie in Ihre Suche einbeziehen können.