Narbenkorrektur: Korrektur im Gesicht

Wieso ist eine Narbenkorrektur im Gesicht nötig?

Eine Narbenkorrektur im Gesicht nehmen Ärzte z. B. bei Aknenarben vor. Eine Korrekturmöglichkeit ist die Laserbehandlung. Narben sind ein häufiger ästhetischer Defekt, der auftritt, wenn die Integrität der Haut beeinträchtigt ist. Dabei ist nicht nur die Basalschicht der Dermis beschädigt, sondern auch die tiefen Schichten der Epidermis und des Unterhautfetts. In solchen Fällen werden Elastin-Hautfasern durch faseriges Gewebe ersetzt, wodurch sich Narben bilden.

Wie korrigieren Ärzte Narben im Gesicht?

Um eine Narbe zu entfernen, gibt es verschiedene Möglichkeiten der Laserbehandlung.

  • Erbium-Laser mit einer Wellenlänge von 2940 nm: Es verdampft Gewebeflüssigkeit, eine dünne Schicht bildet sich aus getrockneten Zellen, die nach einiger Zeit verschwindet.
  • FLR: fractional laser resurfacing ist ein Verfahren zur Aktivierung der Kollagen- und Elastinproduktion in den tiefen Schichten der Dermis, was zu einer Veränderung der Hautstruktur führt. In der Folge wird sie dichter und elastischer, die Farbe der Haut gleichmäßiger.
  • Die Behandlung kann durch eine Modifikation der Narben mit einem Neodymlaser ergänzt werden. Er ermöglicht gute Ergebnisse bei der Korrektur von Narben im Gesicht nach Akne, Verbrennungen oder Verletzungen. Es zeigt vor allem bei frischen Narben eine hohe Effizienz. Bei der Behandlung alter Narben wird empfohlen, es mit Laserbehandlungsverfahren zu kombinieren. Die Bildung der Narben wird elastischer und weicher. Infolge der Koagulation der Blutgefäße wird sie deutlich blass, die Rötung verschwindet.

Durchführung der Narbenkorrektur im Gesicht

Der Arzt wendet ein Betäubungsmittel an. Dann setzen Arzt und Patient eine Spezialbrille auf. Der Arzt behandelt direkt die Haut mit Laserpulsen.

Der Laserstrahl trifft auf die Narbe und zerstört die oberste, dünnste Schicht der Epidermis. Zu diesem Zeitpunkt beginnt sich eine gesunde Haut zu bilden. In den laserbehandelten Bereichen verbessern sich Durchblutung und Lymphdrainage, die Zellen erneuern sich, der Prozess der Kollagenproduktion ist angeregt. Die Dauer des Eingriffs hängt vom Behandlungsbereich und der Schwere der Hautschäden ab.

Nach der Laserbehandlung ist Zeit für die Rehabilitation erforderlich. Es verbleibt eine Kruste auf der behandelten Stelle, die Haut sieht insgesamt wie verbrannt aus. In den ersten drei Tagen dürfen keine alkoholhaltigen Pflegeprodukte auf die Haut aufgetragen werden. Es ist notwendig, Wundheilungs- und Desinfektionsmittel zu verwenden.

In welchen Fällen ist die Laserkorrektur von Narben kontraindiziert?

Dazu gehören die folgenden:

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Allgemeinchirurgie
Allgemeinmedizin
Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Haut- und Geschlechtskrankheiten