Inhalation

Was ist die Inhalation?

Inhalation ist die Methode zur Verabreichung von Arzneimitteln an den Körper durch Einatmen von Dampf, flüssigen Aerosolen (nebelförmig verteilte Medikamente) und gasförmigen Substanzen. Inhalation ist eine wirksame Methode zur Behandlung von Erkältungen, infektiösen, allergischen Erkrankungen, der Mundhöhle und der Atmungsorgane.

Durch die Abgabe von Medikamenten direkt an die Atemwege hilft das Einatmen, die Schwellung der Schleimhaut zu verringern, Entzündungen zu lindern, Hustenattacken zu stoppen und den Auswurf zu fördern. Eine Inhalationsbehandlung kann angezeigt sein bei Mandelentzündung, Schnupfen, Bronchitis, Allergien, Pharyngitis (Entzündung der Rachenschleimhäute), Asthmaanfällen sowie bei bakteriellen und pilzlichen Erkrankungen der Atemwege. Der Vorteil der Inhalation: Die schnelle Aufnahme von Medikamenten, eine direkte Wirkung auf die Atemwege sowie die Abwesenheit von Nebenwirkungen im Vergleich zu Injektionen oder Tabletten.

Wie wird die Inhalation durchgeführt?

Die Inhalation führt man mithilfe eines Geräts durch – dem Inhalator. Dies ist ein Gerät, das aus einem Motorraum, einem Behälter für eine medizinische Substanz und Düsen besteht. Die Düsen unterscheiden sich und werden je nach zu behandelndem Bereich ausgewählt:

  • das Mundstück liefert das Medikament tief in die unteren Atemwege;
  • eine Maske für Kinder oder Erwachsene hat eine therapeutische Wirkung auf die oberen Atemwege;
  • die Düse für die Nase – zur Behandlung von Nasennebenhöhlenentzündung, Rhinitis (Nasenentzündung).

Welche Arten von Inhalatoren gibt es?

Es gibt drei Haupttypen von Inhalatoren:

  • Ein Dampfinhalator ist ein elektrisches Gerät mit einer Düse und einem Behälter für eine Lösung. Er wirkt nach dem Prinzip eines Behälters mit heißem Wasser – das Wasser erwärmt sich auf 45 Grad Celsius, die Flüssigkeit verdampft und der Patient atmet den Dampf ein. Die Vorteile des Dampfinhalators sind die hohe Temperatur des Arzneimittels (52 bis 57 Grad Celsius) und die tiefe Wirkung auf die oberen Atemwege: Luftröhre, Kehlkopf.
  • Ein Kompressor-Inhalator enthält einen Kompressor, einen Behälter für das Arzneimittel und Düsen. Der Kompressor fördert mit der Wirkstofflösung kräftige Luftströme in den Kolben und verwandelt ihn in eine Aerosolwolke.
  • Der Ultraschallinhalator enthält eine spezielle Platte, die mit Ultraschallfrequenzen vibriert und die Medikamentenflüssigkeit in Tropfen aufteilt.

Welche Vorteile hat eine Inhalation mit einem Inhalator?

Die Inhalation mit einem Inhalator hat folgende Vorteile:

  • die Fähigkeit, die Partikelgröße auf das kleinste zu reduzieren und tief in die unteren Atemwege einzudringen;
  • Desinfektion der Bronchien, Lungen;
  • kontinuierliche Versorgung mit Medikamenten;
  • das Gerät kann mitgenommen und überall verwendet werden;
  • es ist nicht erforderlich, spezielle Atemtechniken einzuhalten.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Asthma