Impotenz: Ursachen

Was sind die Ursachen von Impotenz?

Ob eher Kopf oder Körper zu den Ursachen einer Impotenz gehören, darüber streiten sich die Fachleute. In der Tendenz sieht die Lage so aus: Die Experten, die sich in erster Linie mit den psychischen Ursachen befassen – Psychologen und Sexualwissenschaftler – , finden in bis zu neun von zehn Fällen auch psychische Gründe. Die Fachärzte dagegen, die insbesondere mit Blick auf den Körper und seine Funktionen ausgebildet sind, ermitteln in über der Hälfte der Fälle auch körperliche Ursachen: das sind die Urologen und Andrologen.

Bei näherem Hinsehen überrascht dieses Phänomen schon nicht mehr so sehr, schließlich sucht jeder Fachmann eben auf seinem Gebiet. Das Spektrum der Impotenz-Ursachen erhellt dies allerdings noch nicht.

Welche Rolle spielt die Psyche?

Plausibel sind die Vermutungen, dass die Psyche eine sehr große Rolle spielt und dass in vielen Fällen mehrere Gründe zusammenkommen. Also zum Beispiel eine geringfügige körperliche Ursache vorliegt, die in guten Zeiten nicht auffällt, aber dann das Problem verschärft, sobald eine kleine, belanglose Panne das empfindliche männliche Selbstbewusstsein erschüttert. Psychische und physische Gründe sind oft nicht zu trennen

Wie behandelt man die Ursachen von Impotenz?

Für die Behandlung bedeutet dies, dass auch bei primär körperlich bedingten Störungen eine sexualtherapeutische Behandlung sinnvoll sein kann. Umgekehrt kann bei psychischen Ursachen auch eine Therapie nützlich sein, die zunächst nur den Penis aufrichtet und erst dann den Kopf: Ein körperlich gesunder Mann, der unter Versagensängsten leidet, kann durch ein erektionsförderndes Präparat wieder neues Selbstvertrauen gewinnen.

Obwohl meist ein Zusammenspiel zwischen Kopf und Körper den Penis erschlaffen lässt, kann man doch eine Tendenz klar ausmachen: Je älter der Patient, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass zunächst körperliche Gründe für die Impotenz vorliegen; je jünger, desto wahrscheinlicher ist, dass der Kopf hinter dem Problem steckt.

 

Autoren:

Rasso Knoller und Dr. med. Bernd Mai

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Potenzstörungen
Sexualmedizin
Urologie