Hypospadie

Was ist Hypospadie?

Hypospadie ist eine angeborene Pathologie der Struktur der Harnröhre, bei der sich ihre Öffnung nicht an ihrem anatomisch richtigen Ort befindet. Manchmal kann die Öffnung an der hinteren Oberfläche des Penis, am Perineums (Damm) oder am Hodensack sein.

Am häufigsten ist diese Erkrankung mit endokrinen Störungen im Körper der Mutter verbunden. Eine Intoxikation führt zu einer intrauterinen Infektion, die während der Bildung der Genitalien des Kindes fortschreitet (ungefähr 14. Schwangerschaftswoche der fetalen Entwicklung).

Welche Formen der Hypospadie gibt es?

Die Öffnung der Harnröhre …

  • befindet sich am Kopf des Penis, jedoch unterhalb der üblichen Position. Es kann zu Beschwerden beim Wasserlassen und einer leichten Veränderung des Aussehens des Penis kommen.
  • geht in den Bereich der sogenannten koronalen Rille über. Sie befindet sich unmittelbar unter dem Kopf des Penis.
  • übergeht in den Bereich des Penisstamms. Das Genitalorgan bekommt eine stärkere Krümmung als bei den beiden vorhergehenden Formen.
  • befindet sich an der Grenze zwischen Penis und Hodensack. Das Wasserlassen ist nur in sitzender Position möglich.
  • ist im Perineum. Es gibt eine scharfe Krümmung des Penis.

Welche Kennzeichen hat die gestörte Entwicklung der Harnröhre?

Der Patient leidet an einer Störung beim Wasserlassen, ein Urinstrom tritt an einer atypischen Stelle aus. Je nach Art der Erkrankung kann sich diese Austrittsstelle am Rand der Eichel, am Peniskörper oder am Hodensack befinden. Darüber hinaus gibt es weitere Symptome:

  • das Wasserlassen wird häufiger,
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen treten auf,
  • Erwachsene haben möglicherweise Schwierigkeiten oder können keinen Geschlechtsverkehr haben,
  • Krümmung des Penis.

Wie behandeln Ärzte Hypospadie?

Eine chirurgische Behandlung ist erforderlich. Es wird eine Operation durchgeführt, um die anatomische Öffnung der Harnröhre und die Krümmung des Penis wiederherzustellen. Das günstigste Alter für eine chirurgische Behandlung ist das Alter von 6 bis 15 Monaten. Chirurgische Eingriffe müssen vor dem Alter von sechs bis sieben Jahren durchgeführt werden.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Harnwegs-Operationen
Männerarzt / Männersprechstunde
Urologie