Laser: Erbium-YAG-Laser

Was ist ein Erbium-YAG-Laser?

Ein Erbium-YAG-Laser ist ein Gerät zum Abtragen oberflächlicher Hautveränderungen. Ein Lasergerät behandelt ein entsprechendes Hautgebiet eines Patienten, indem es dieses Areal mit kurzen Laserstrahlen trifft. Ein Erbium-Laser wirkt thermomechanisch auf die Epidermis, wodurch das in den Zellen gebundene Wasser in einen Dampfzustand übergeht. Durch den Druckanstieg in den Zellen kommt es zur Zerstörung pathologischer Bereiche.  Hohe Temperaturen zerstören abgestorbene Zellen und Schadstoffe und tragen zur Einleitung interner Wiederherstellungsprozesse bei. Durch die aggressive Wirkung erneuern sich die Zellen schneller. Kollagen- und Elastinfasern werden intensiv produziert.

Welche Eigenschaften besitzt der Erbium-YAG-Laser?

Der Laser arbeitet mit einem konzentrierten Lichtstrahl, der je nach Länge und Intensität eine therapeutische Wirkung erzielt. Hierbei werden jedoch Muskeln, Knochen, Lymphknoten und andere lebenswichtige Systeme und Organe nicht beeinträchtigt. Aufgrund seiner unbedeutenden Wellenlänge kann ein Erbium-YAG-Laser punktuell eindringen und greift benachbarte Weichteile nicht an. Mit dieser Eigenschaft wird die Wirkung auf die Haut kontrolliert und das Risiko möglicher Komplikationen verringert.

Die Laserbehandlung der Haut mit einem Erbium-Laser erfordert häufig keine Lokalanästhesie. Die Behandlung wird häufig in solchen Bereichen durchgeführt, die keine Nervenenden haben. Zudem erhitzt nur eine unbedeutende Dicke der Haut, sodass die Temperatur schnell wieder abnimmt.

Es können selbst empfindliche Bereichen der Haut bearbeitet werden, die sich um den Mund oder die Augen befinden. Die Hautrehabilitation dauert ein bis zwei Wochen, die Regenerationsprozesse dauern ca. zwei bis vier Monate. Das Endergebnis wird genau nach Abschluss ausgewertet.

In welchen Fällen wird ein Erbium-Laser eingesetzt?

  • Falten im Gesicht
  • Dehnungsstreifen
  • Narben (z. B. nach Akne)
  • Altersflecken
  • Erhöhung der Hautelastizität und Verbesserung des Teints im Gesicht, am Hals, an Brust und Händen
  • kleine gutartige Läsionen
  • zur Reduzierung von Tätowierungen.

Wann ist die Verwendung kontraindiziert?

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Haut- und Geschlechtskrankheiten
Laserbehandlung (zahnmed.)
Laserbehandlung, kosmetisch
Laserchirurgie
Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie