Psychotherapie: Energetische Psychotherapie

Was ist die Energetische Psychotherapie?

Die Energetische Psychotherapie ist eine Form der Psychotherapie. Sie geht davon aus, dass emotionales Erleben an elektrische Energiefelder gekoppelt ist.

Dieser Ansatz betrachtet sowohl die Seele als auch den Körper als zwei Teile eines Ganzen. Vertreter der Methode glauben, dass alle psychischen Probleme auf einem Ungleichgewicht im Energiesystem des menschlichen Körpers beruhen. Durch die Kombination der Traditionen der westlichen Psychologie und der traditionellen chinesischen Medizin sollen Methoden der Energiepsychotherapie dieses Ungleichgewicht beseitigen.

Worauf basiert die Methode der Energetischen Psychotherapie?

Die Aufgabe der Energetischen Psychotherapie ist die Suche und Beseitigung von emotionalen Ursachen und Erinnerungen an die Vergangenheit, die zu einem unerwünschten Gefühlszustand führen.

Östliche Methoden der Energierichtung basieren auf der Exposition gegenüber biologisch aktiven Punkten, die sich auf den Energiekanälen des Körpers befinden. Diese Methoden verbinden die Arbeit mit Bewusstsein-Unterbewusstsein und dem Lösen von Energieblockaden. Ein paralleler Effekt auf die Energie des Körpers und des menschlichen Bewusstseins soll zu schnellen und stabilen Ergebnissen führen.

Welche Techniken wendet die Energetische Psychotherapie an?

Die Energetische Psychotherapie setzt auf die Verwendung von Akupressurpunkten, die durch bestimmte Klopftechniken angeregt werden. Dadurch sollen krankhafte emotionale Zustände wie traumatische Ängste, Phobien etc. behandelt werden. Durch die Stimulierung der Punkte, die sich auf den Energie-Meridianen befinden, beispielsweise mit Akupunktur, verteile sich die menschliche Energie neu. Anschließend seien der emotionale Zustand und das Wohlbefinden wiederhergestellt.

Welche Erkrankungen behandelt man mit dieser Methode?

Anfänglich konzentrierte sich diese Technik auf die Behandlung von Phobien, wurde jedoch bald viel weiter verbreitet, um verschiedene Ängste, Depressionen und Abhängigkeiten (Alkoholabhängigkeit, Nikotinabhängigkeit usw.) loszuwerden. Tatsächlich setzt man die Energetische Psychotherapie mittlerweile effektiv ein, um psychische Probleme zu lösen und körperliche Schmerzen zu beseitigen. Der große Vorteil von Energetischer Psychotherapie sei, dass sie nicht nur für sich allein funktioniere, sondern sich auch in Verbindung mit anderen psychologischen Techniken einsetzen lasse.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Psychotherapeutische Medizin (Facharzt)
Psychotherapieverfahren