Dysplasie

Was ist Dysplasie?

Dysplasie ist ein Begriff, der sich auf die Pathologie der Entwicklung von Körperzellen, Geweben und ganzen Organen bezieht. Fehlbildungen können während der Entwicklung des Fötus, im Säuglingsalter und bei Erwachsenen auftreten. Sie äußern sich in z. B.:

  • Größe: Störungen in der Größe von Zellen;
  • Aussehen: untypische Form der Zellen;
  • Veränderung der Pigmentzellen;
  • Störung im Prozess der Zellteilung.

Warum entwickeln sich Fehlbildungen?

Die Ursachen für Dysplasie können genetische Pathologien (Erbkrankheiten), Verletzungen bei der Geburt und nach der Geburt, Virusinfektionen und hormonelle Faktoren sein. Es gibt verschiedene Mechanismen für die Entwicklung einer Dysplasie:

  • erbliche Veranlagung;
  • die Auswirkung äußerer Einflussfaktoren auf die Schwangerschaft;
  • bestimmte Medikamente;
  • Infektionskrankheiten;
  • Sauerstoffmangel.

Häufige Formen der Dysplasie sind:

  • Zervikale intraepitheliale Neoplasie (s. u.)
  • Bindegewebsdysplasie;
  • Hüftläsion;
  • Dysplasie des bronchopulmonalen Systems (Lunge).

Was sind Symptome von Dysplasien?

Das klinische Bild einer Fehlanlage hängt davon ab, welches Organ betroffen ist. Zervikale intraepitheliale Neoplasie manifestiert sich in:

  • Menstruationsstörungen;
  • weißlicher Ausfluss aus den Genitalien;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Beschwerden beim Geschlechtsverkehr.

Hüftdysplasie ist gekennzeichnet durch:

  • Einschränkung der Beweglichkeit im Hüftgelenk;
  • asymmetrische Hautfalten an der Innenfläche der Hüften;
  • das Vorhandensein eines Klickgeräuschs beim Biegen des Hüftgelenks;
  • Verkürzung eines Beines gegenüber dem anderen.

Symptome einer Bindegewebsdysplasie umfassen:

  • Ausdünnung der Haut oder das Auftreten von Veränderungen der Narben;
  • Deformationen des Skeletts und der Gelenke;
  • Abnahme der Muskelmasse;
  • Veränderungen im Gewebe innerer Organe, z. B. Vasodilatation, Bronchialdefekte.

Wie behandeln Ärzte die verschieden Arten der Dysplasie?

Bei Behandlung von Fehlbildungen wenden Mediziner beispielsweise folgende Methoden an:

  • Zervikale intraepitheliale Neoplasie – Zerstörung atypischer Zellen durch Kryodestruktion (eine Methode zur Entfernung von Neoplasien auf der Haut mit flüssigem Stickstoff), Laserkoagulation, chirurgischen Eingriff.
  • Hüftdysplasie – im ersten Lebensmonat eines Babys ist das breite Wickeln bei Hüftdysplasie sehr effektiv.
  • Bindegewebsdysplasie – für Patienten wird ein Erhaltungsschema mit Hilfe von Physiotherapie und Massagen Medikamente und die Einhaltung einer gezielten Ernährung können Ärzte zudem verordnen zur Verbesserung der Stoffwechselprozesse.

 

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Humangenetik
Hygiene und Umweltmedizin
Innere Medizin