Blutuntersuchungen bei Allergien

Wann führt man Blutuntersuchungen bei Allergien durch?

Blutuntersuchungen bei Allergien sind nur recht selten notwendig, etwa wenn der Patient eine so gereizte Haut hat – wie zum Beispiel bei einer Neurodermitis – sodass ein Hauttest kein exaktes Ergebnis zulässt. Eine Blutuntersuchung kann auch notwendig sein, wenn der Patient Medikamente gegen die Symptome des Heuschnupfens (Antihistaminika) eingenommen hat, sodass bei einem Hauttest kein zuverlässiges Ergebnis zu erwarten ist.

Welche Vorteile haben Blutuntersuchungen bei Allergien?

Bluttests haben einen besonderen Vorteil: Die Testreaktion findet außerhalb des Körpers statt. Bei den anderen Tests wird der Körper mit vielen Allergenproben konfrontiert und Kritiker sagen, dass zu intensives Allergietesten zu Sensibilisierungen, also zu Allergien führen kann. Beim Bluttest dagegen wird der Körper nicht mit den Proben konfrontiert; der Test findet im Reagenzglas im Labor statt. Unangenehm ist lediglich die Prozedur des Blutabnehmens.

Zudem lässt sich mit Bluttests der Grad der Sensibilisierung exakter ermitteln. So lässt sich nachweisen, wie viele IgE-Antikörper gegen die vermuteten Pollen im Blut bereitstehen.

Was ist IgE?

Das IgE (Immunglobolin E) ist ein Eiweiß mit Antikörpernatur, das ein Allergiker bildet, wenn er mit dem Allergen zum ersten Mal in Berührung gekommen ist. Trifft nun das Allergen auf die Nasenschleimhaut, die Bronchien oder auf die Haut, verursachen die dort wachenden IgE-Antikörper die Freisetzung von Histamin. Das wiederum verursacht die allergietypischen Leiden.

Mit dem Stand der heutigen Technik kann man die IgE-Antikörper gut messen und so die Sensibilisierung anzeigen. Die IgE-Antikörper werden am häufigsten mit dem Radio-Allergo-Sorgent-Test, kurz: RAST, nachgewiesen. Mithilfe von schwach radioaktiven Stoffen lassen sich die in geringen Mengen auftretenden Antikörper zuverlässig bestimmen.

 

Autor:

Dr. med. Johannes Müller

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Allergologie
Diagnostik
Innere und Allgemeinmedizin