Berberis aristata

Welche Eigenschaften hat Berberis aristata?

Berberis aristata (begrannte Berberitze) ist eine Pflanze der Gattung Berberitzengewächse, die im südlichen Amerika und im nördlichen Teil Afrikas beheimatet ist. Sie ist ein Dornenstrauch, der Laubblätter und Früchte trägt.

In der Phytotherapie nutzen Anhänger die Frucht der Berberitze vor allem wegen ihres Berberingehaltes in ihrem Inneren. Dadurch erhält die Pflanze antibakterielle (gegen Bakterien), antimykotische (gegen Pilze), antioxidative und antivirale Eigenschaften.

Gibt es Studien zu Berberis aristata?

Berberis aristata-Extrakt war kürzlich Gegenstand einer Studie, die seine Fähigkeit zur Behandlung einer der Nebenwirkungen von einem Antitumormedikament zeigt. Jene Medikamente können Nierenversagen und Harnprobleme verursachen.

Des Weiteren deuten andere Studien darauf hin, dass der Pflanzenstoff infolge eines Anstiegs des HDL-Cholesterinspiegels bei Erkrankungen – hier zählen Diabetes und Atherosklerose (Arterienverkalkung) – nützlich sein könnte.

Darüber hinaus gibt es andere Erkrankungen, bei denen es in der traditionellen Medizin eingesetzt wird, beispielsweise Malaria, Herzkrankheiten und Hepatitis: Es sind jedoch weitere Studien erforderlich, um seine Eigenschaften zu bestätigen.

Keine Einnahme in der Schwangerschaft

Wegen des Vorhandenseins von Berberin darf der Pflanzenstoff nicht während einer Schwangerschaft, in der Stillzeit oder von Neugeborenen eingenommen werden.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Allgemeinmedizin und Innere Medizin
Biochemie
Hygiene und Umweltmedizin
Laboratoriumsmedizin
Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie