Bakteriologie

Was ist Bakteriologie?

Die Bakteriologie ist ein Bereich der Mikrobiologie. Sie untersucht die Struktur, Physiologie, Biochemie, Genetik, Systematik von Bakterien, ihre Verteilung und Rolle in der Natur.

Medizinische Bakteriologie untersucht Krankheitserreger ansteckender menschlicher Krankheiten (deren Morphologie, genetische und andere Eigenschaften). Die Methoden und Mittel zu ihrer Isolierung und Bestimmung, die Phänomene der Immunität und entwickelt die Mittel zur spezifischen Prävention und Behandlung dieser Krankheiten.

Die wichtigsten Methoden in der medizinischen Bakteriologie umfassen: bakteriologische (Aussaat von Bakterienkulturen, Isolierung von Reinkulturen), serologische (Erforschung von Antigenen und Antikörpern), experimentelle (an Tieren), Bakterioskopie (Mikroskopie von Bakterien) usw.

Was sind die Aufgaben dieses Bereichs der Mikrobiologie?

Die Aufgaben der Bakteriologie umfassen:

  • das Studium der Morphologie, Physiologie, Genetik, Ökologie von Bakterien für den Menschen;
  • Untersuchung der Rolle und Bedeutung von Bakterien bei der Entstehung, Entwicklung und Vervollständigung menschlicher mikrobieller Krankheiten;
  • Entwicklung von Methoden zur genauen mikrobiologischen Früherkennung von mikrobiellen Erkrankungen;
  • Definition von Methoden zur gezielten Therapie und Vorbeugung von mikrobiellen Erkrankungen usw.

Welche Arten der Bakteriologie unterscheidet man?

  • Allgemeine Bakteriologie untersucht Eigenschaften von Bakterien unabhängig von ihrer Zugehörigkeit zu einzelnen systematischen Gruppen.
  • Die medizinische Bakteriologie ist ein Bereich, welcher sich mit der Untersuchung der Morphologie und der biologischen Eigenschaften von Bakterien – Krankheitserreger menschlicher Infektionskrankheiten und Entwicklung von Methoden und Mitteln zur mikrobiologischen Diagnose, spezifischen Prävention und Behandlung dieser Krankheiten befasst.
  • Die Hygienebakteriologie untersucht pathogene und bedingt pathogene Bakterien in der Außenumgebung. Sie entwickelt Methoden zur bakteriologischen Untersuchung von Luft, Wasser, Boden, Lebensmitteln sowie wirksame Maßnahmen zur Dekontamination der Umwelt.
  • Die pharmazeutische Bakteriologie untersucht verschiedene Arten von Fermentationsprozessen, die bei der Herstellung von organischen Säuren, Antibiotika, Enzymen und Vitaminen angewendet werden. Sie entwickelt Methoden, um eine Vielzahl von Rohstoffen, Konstruktionsmaterialien und anderen Materialien vor den schädlichen Auswirkungen von Bakterien zu schützen.
  • Lebensmittelbakteriologie befasst sich mit der Untersuchung der Rolle von Bakterien bei der Herstellung vieler Lebensmittel wie Wein, Bier, Kefir, Brot, Käse und mehr.
  • Industrielle Bakteriologie befasst sich mit der Untersuchung der Bakterien, die in den technologischen Prozessen der industriellen Herstellung von Lebensmitteln, Vitaminen, Antibiotika usw. verwendet werden.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Biochemiker (Facharzt)
Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie