Ayurvedische Medizin

Was ist Ayurvedische Medizin?

Ayurveda ist nicht nur ein Gesundheitssystem, sondern eine Form des Lebensstils, um ein perfektes Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Ayurvedische Medizin ist ein integrales und vollständiges medizinisches Wissenssystem (Prävention und Heilung von Krankheiten, Studium von Temperament und Physiologie sowie gesunde Lebensweise), das bis heute viele Anwender in Indien, Nepal und Sri Lanka hat.

Ayurveda beeinflusste die Entwicklung vieler anderer traditioneller medizinischer Systeme (insbesondere des Tibetischen und des Altgriechischen). Darüber hinaus gilt es als die Quelle vieler moderner Arten der Naturheilkunde.

Welche Behandlungsmethoden umfasst die Ayurvedische Medizin?

In diesem medizinischen System ist die Behandlung von jedem Patienten individuell und basiert auf seinen psychophysiologischen Parametern, insbesondere nach einer gründlichen Untersuchung. Medikamente oder medizinische Eingriffe werden individuell ausgewählt.

  • In der ayurvedischen Praxis werden nur natürliche Mittel eingesetzt: Heilpflanzen, Gewürze, Mineralien, Metalle. Weit verbreitete Methoden sind zudem verschiedene Arten der Massage.
  • Es gibt Übungen zur Bewusstseinsentwicklung, wie zum Beispiel Meditation und Übungen zur Verbesserung der Physiologie. Ayurveda enthält Empfehlungen zur Normalisierung von Schlafmustern, körperlicher Aktivität und Ernährung.
  • Darüber hinaus gibt es eine ayurvedische Therapie – spezielle Prozeduren, Ölmassagen, die Verwendung von Kräuterpräparaten und Mineralien.

Was ist das Ziel dieser Behandlungsform?

Die Ayurvedische Medizin ist besonders, weil ihre Ideen auf Natürlichkeit und Einfachheit beruhen. Ayurveda erregt derzeit Aufmerksamkeit als Lösung für die Probleme der Toxizität, der Stärkung der Immunität sowie der erfolgreichen Prävention.

Das Hauptziel ist es, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Ayurveda lehrt die Fähigkeit, die Gesundheit zu erhalten, indem die Seele und der Körper in Einklang gebracht werden. Um Krankheiten vorzubeugen, schlägt Ayurveda vor, nach den Ursachen von Krankheiten zu suchen und dabei auf die enge Verknüpfung von schlechten Gedanken mit körperlichen Störungen zu achten.

Welche Untersuchungsmethoden umfasst die ayurvedische Medizin?

Im Rahmen des ayurvedischen Wissens werden folgende Untersuchungsmethoden angewendet:

  • die Untersuchung des Urins;
  • Analyse von Stimme und anderen Geräuschen;
  • allgemeiner Eindruck einer Person;
  • die Verwendung von Palpation (Untersuchung des Körpers durch Betasten);
  • Augenuntersuchung.

  

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Manuelle Therapie
Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)