Augen: Augendruckmessung

Wann ist eine Augendruckmessung sinnvoll?

Die Augendruckmessung dient insbesondere der Erkennung von Grünem Star (Glaukom) (eine Erkrankung des Sehnervs). Er ist ein Indikator, der einen konstanten Wert hat. Der Innendruck vom Auge wird in Millimetern Quecksilbersäule gemessen. Dies kennzeichnet die Kraft, mit der die Flüssigkeiten im Sehorgan auf die Augenwand drücken. Selbst bei geringfügigen Abweichungen dieses Parameters von der Norm wird die Funktionsweise des menschlichen optischen Systems gestört. Infolgedessen verschlechtert sich wiederum die Sehschärfe und anderer Beschwerden können auftreten.

Wer misst den Augendruck?

In der Regel findet die Messung in der Praxis eines Augenarztes im Rahmen einer umfassenden Untersuchung der Sehorgane statt. Diese Art der ophthalmologischen Untersuchung wird mit einem speziellen Gerät – einem Tonometer – durchgeführt. Sein Prinzip basiert auf der Verformung des Augapfels, was wiederum verschiedene Auswirkungen auf die Hornhaut des Auges nach sich zieht.

Auf welche Weise erfolgt die Augendruckmessung?

Die Methoden zur Messung des Augeninnendrucks können in drei Gruppen unterteilt werden. Dazu gehören:

  • Abtasten der Augenspannung durch einen Augenarzt: Hierbei misst der Arzt die Spannung des Augapfels mit den Fingerspitzen. Es garantiert kein verlässliches Ergebnis und wird in der Regel in der postoperativen Phase durchgeführt, in der es unmöglich ist, die Augen instrumentellen Wirkungen auszusetzen.
  • Kontaktlose Methode: Untersuchung der Geschwindigkeit und des Ausmaßes der Verformung der Hornhaut als Reaktion auf Luftdruck. Ein Computer verarbeitet die Ergebnisse der Untersuchung. Nach einigen Sekunden kann der Patient das Ergebnis sehen. Die Messung des Augendrucks auf diese Weise ist praktisch, da keine örtliche Betäubung erforderlich ist und kein Komplikationsrisiko besteht.
  • Kontaktmethode: Da dieses Verfahren einen direkten Kontakt des Tonometers mit der Oberfläche der Sehorgane vorsieht, ist es zur Vermeidung von Schmerzen zusätzlich erforderlich, anästhetische Tropfen zu verwenden. Die Ergebnisse, die mit dieser Methode durchgeführt wurden, sind am genauesten und zuverlässigsten.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Augenheilkunde
Augen: 3D-Analyse der Sehnerven
Augen: Laserbehandlung