Alkoholentgiftung

Was ist eine Alkoholentgiftung?

Bei der Alkoholentgiftung ergreift der Arzt verschiedene Maßnahmen, um giftige Substanzen aus dem menschlichen Körper zu entfernen. Dadurch werden die Symptome der Entzugssymptome deutlich verringert, die Arbeit der inneren Organe und Systeme normalisiert und der Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen ausgeglichen. Darüber hinaus bereitet die Entgiftung des Körpers durch Alkohol den Patienten auf die weitere Behandlung und Rehabilitation vor. Sie wird stationär in einer Klinik durchgeführt. Der Patient wird auf seelische und körperliche Entzugserscheinungen beobachtet und durch Medikamentengabe unterstützt.

Was sind Indikationen für eine Alkoholentgiftung?

Beim Trinken von Alkohol, insbesondere bei längerer und unkontrollierter Einnahme, kommt es zu einer Vergiftung. Es ist die Ursache für Schädigungen des Herzmuskels, der Nieren, der Leber und der Gehirnzellen. Die Entgiftung in einer Klinik stoppt die negativen Auswirkungen alkoholischer Getränke auf die inneren Organe und trägt zu deren Abbau und Ausscheidung aus dem Körper bei. Verfahren und Medikamente werden nach einer umfassenden Diagnose des Patienten strengstens verschrieben.

Welche Etappen umfasst die Alkoholentgiftung?

  1. Entgiftung
  2. Unterbrechung des akuten Entzugssyndroms mit der Korrektur von psychopathischen Störungen
  3. gezielte Therapie des psychopathologischen Syndroms der psychischen Abhängigkeit
  4. Erhaltungstherapie

Was passiert bei der Behandlung?

Entgiftungsmaßnahmen sind mit der Einführung von Medikamenten verbunden und sollten in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Die Entfernung von Alkohol aus dem Körper kann fünf bis zehn Tage dauern. Dies ist abhängig von der Menge der giftigen Substanzen ab, die sich in den Funktionsorganen und im Blut angesammelt haben. In dieser Zeit ist es in der Regel möglich, die normale körperliche Verfassung des Patienten wiederherzustellen.

Folgende Medikamenten werden eingesetzt:

  • Absorptionsmittel (binden und entfernen Toxine);
  • Vitamin-Mineral-Komplexe (decken das Defizit, das durch den Konsum alkoholischer Getränke verursacht wird);
  • Salzlösungen (normalisieren das Gleichgewicht der Elektrolyte im Körper);
  • Beruhigungsmittel (verbessern die Funktion des Nervensystems, erleichtern die Entzugssymptome);
  • Hepatoprotektive Mittel (schützen die Leber während der Entgiftung);
  • Antihypoxische Mittel (tragen zur Sättigung von Gewebezellen mit Sauerstoff und zur schnellen Beseitigung von Toxinen bei);
  • Schmerzmittel;
  • Schlaftabletten bei Schlafstörungen;
  • Medikamente zur Verbesserung der Gehirnfunktion.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Allgemeinmedizin
Innere Medizin
Neurologie
Pharmakologie und Toxikologie