Albinismus

Was ist Albinismus?

Albinismus ist eine Erbkrankheit, die durch das völlige Fehlen oder die unzureichende Produktion des Pigments Melanin verursacht wird. Melanin bestimmt die Farbe von Haut, Haaren und Augen. Albinismus ist die durch eine Mutation in einem Gen verursachte Erkrankung. Die Risikogruppe für die Entwicklung dieser Krankheit umfasst diejenigen, deren Eltern Träger dieses Gens sind oder an dieser Krankheit leiden.

Die meisten Menschen mit Albinismus sind empfindlich gegenüber den Auswirkungen der Sonne und haben ein erhöhtes Risiko, an Hautkrebs zu erkranken.

Was sind Anzeichen dieser Hauterkrankung?

Das Krankheitsbild ist abhängig von der Schwere der Erkrankung. In einigen Fällen macht sich die Krankheit durch Depigmentierung von Haut, Augen und Haaren bemerkbar. An der Haut der Patienten werden folgende Symptome beobachtet:

  • sehr trockene Haut;
  • das Auftreten von weißen Flecken auf der Haut;
  • zu helle oder weiße Haut;
  • erhöhte Lichtempfindlichkeit;
  • Schweißstörung.

Bei Augenschäden beobachten Ärzte an betroffenen Patienten folgendes:

  • Strabismus (Schielen);
  • erhöhte Photophobie (Lichtempfindlichkeit);
  • Nystagmus (spontane Bewegungen der Augäpfel);
  • Verschlechterung der Sehschärfe;
  • Funktionsblindheit aufgrund einer Veränderung der Augenstruktur;
  • unnatürliche Farbe der Iris aufgrund des fehlenden Pigments.

Wenn die Krankheit die Haare befällt, können bei solchen Patienten weiße Strähnen unter dunklen Haaren beobachtet werden. Es gibt auch Fälle, in denen alle Haare des Betroffenen aufgrund des Mangels an Pigment hell sind.

Gibt es eine Behandlung für Albinismus?

Es gibt keine spezifischen Behandlungen für Albinismus. Um die Schwere der negativen Krankheitssymptome zu verringern, geben Ärzte Empfehlungen für Betroffene:

  • das Tragen von Kontaktlinsen,
  • ein Sonnenschutzmittel gegen UV-Strahlung zu verwenden,
  • eine Sonnenbrille zu tragen und
  • die im Sommer im Freien verbrachte Zeit zu verkürzen.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um
Augen: Retinitis Pigmentosa
Hausarzt / Hausärztin
Haut- und Geschlechtskrankheiten
Hautkrebs