Arzt finden: Gentest (1 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Gentest

Was sind Gentests?

Gentests sind Tests zur Analyse des menschlichen Erbmaterials. Gene sind DNA-Abschnitte, in denen Daten zu bestimmten Erbmerkmalen verschlüsselt sind. Das Hauptziel von Gentests ist nicht so sehr die Entschlüsselung, sondern die Interpretation der Ergebnisse der Gentests. Das heißt, DNA wird mit der Norm verglichen und auf Abweichungen überprüft – Mutationen in bestimmten Genen können so entdeckt werden. Basierend auf dem Vorhandensein oder Fehlen von Genen oder deren Veränderungen ziehen Humangenetiker eine Schlussfolgerung über das Testergebnis.

Aussage von Gentests und Materialgewinnung

Ein wichtiger Punkt, der bei der Ermittlung der Ergebnisse der genetischen Analyse berücksichtigt werden sollte: Die Genetik bestimmt nicht alles, was mit dem Körper geschieht. Lebensstil und Umweltfaktoren – Umweltbedingungen, Klima, Menge an Sonnenlicht und andere – spielen eine ebenso wichtige Rolle.

Genetisches Material wird aus Zellen gewonnen. Früher wurde hierfür Blut verwendet, heute stellen Labore zunehmend auf nicht-invasive Methoden um und isolieren DNA aus Speichel. Das Sammeln von Speichel ist einfach und schmerzfrei.

Wann werden Gentests eingesetzt?

Gesundheitliche Probleme

Die Genetik ist darauf ausgerichtet, die Behandlung und Prävention von Krankheiten zu unterstützen. Es gibt drei Hauptgruppen von Fällen, in denen Tests helfen können, eine Diagnose zu klären oder eine mögliche Krankheit zu verhindern. Man führt die Gentests in folgenden Fällen durch:

  • Diagnose von Viren und Bakterien durch das Vorhandensein ihrer DNA im Blut: Beispielsweise wird damit eine Borreliose diagnostiziert (mögliche Infektionskrankheit nach einem Zeckenbiss, diese Krankheit hat eine Vielzahl von Symptomen). Dem Patienten wird eine Blutuntersuchung entnommen und festgestellt, ob sich dort fremdes genetisches Material befindet.
  • Diagnose bestehender Krankheiten: Dies sind komplexe Fälle oder chronische Erkrankungen, deren Ursache nicht offensichtlich ist. Dann suchen die Ärzte nach möglichen Krankheitsursachen in den Genen und können anhand der Ergebnisse die Behandlung genauer diagnostizieren und anpassen.
  • Vorbeugung von Erbkrankheiten: Ärzte können eine solche Analyse gesunden Menschen empfehlen, die bei ihren Angehörigen wiederholte Fälle von verschiedenen Krankheiten hatten, wie beispielsweise die meisten Krebsarten, Diabetes (Zuckerkrankheit) und die Koronare Herzkrankheit.

Kinderplanung und Pränataldiagnostik

Gentests werden während der Schwangerschaft durchgeführt und sind notwendig, wenn der Verdacht auf angeborene Krankheiten besteht. Auch die pränatale genetische Diagnose kann das Geschlecht eines zukünftigen Kindes in einem frühen Stadium der Schwangerschaft bestimmen und die Vaterschaft begründen.

Identifikation von Talenten und Neigungen

Ein solcher Test kann z. B. für junge Sportler nützlich sein, bevor sie eine ernsthafte Karriere beginnen: Laut Forschern wird der sportliche Erfolg zu 60 % durch Gene bestimmt. Die Analyse selbst erfolgt wie bei der Bestimmung von Erbkrankheiten, nur andere DNA-Abschnitte werden untersucht.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Humangenetik
Genetische Beratung

 


  MEDICOVER Berlin-Mitte MVZ

Frau Kathrin Pötschick

Fachärztin für Humangenetik
Hausvogteiplatz 3 - 4
10117 Berlin


Telefon: 030 / 79 74 84 30


Patientenzufriedenheit:
Gold
Patientenservice:
Bronze

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen