Der Träger der Arzt-Auskunft: Die Stiftung Gesundheit

Die Stiftung Gesundheit ist eine gemeinnützige rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts und Träger der Arzt-Auskunft. Sie wurde 1996 unter Aufsicht des zuständigen Innenministeriums auf der Grundlage des Stiftungsgesetzes errichtet. Die Stiftung unterliegt der beständigen Kontrolle der Stiftungsaufsichtsbehörde. Als bundesweit tätige Stiftung agiert sie unabhängig von Regierung, Parteien, Industrie, Verbänden und weltanschaulichen Gruppierungen. Ihre Gremienmitglieder und Beiräte werden aus dem gesamten Bundesgebiet berufen.

Der Stifter, seinerzeit niedergelassener Arzt, wird wunschgemäß nicht vorgestellt. Sein Anliegen, Patienten über das ärztliche Wirken hinaus zu helfen, ist in den satzungsgemäßen Aufgaben der Stiftung Gesundheit verankert und bildet die Grundlage ihrer Arbeit.

Die Stiftung Gesundheit ist der Träger der Arzt-Auskunft. Das ist in ihrer Satzung festgeschrieben.

Satzungszwecke der Stiftung

Wie in der Satzung festgehalten, hat die Stiftung Gesundheit die Aufgaben, die Transparenz im Gesundheitswesen zu fördern und Verbrauchern praktische Orientierungshilfe zu bieten. Diese Aufgaben werden insbesondere verwirklicht durch:

Weitere Informationen zur Stiftung Gesundheit, ihrer Satzung und ihren Services erhalten Sie auf der Website der Stiftung Gesundheit.



Der Stiftungsbrief - Newsletter der Stiftung Gesundheit

Die Stiftung Gesundheit gibt seit 1998 quartalsweise einen gedruckten Newsletter heraus: den Stiftungsbrief. Dabei stehen aber nicht nur Neuigkeiten der Stiftung im Vordergrund. Vielmehr informiert er auch über aktuelle Themen aus den Bereichen Gesundheitspolitik, Recht und Praxis-Management.

Hier können Sie die aktuelle Print-Ausgabe des Stiftungsbriefs bestellen.

Link in neuem Browserfenster: Barrierefreier Stiftungsbrief lesen als PDF-Datei Im aktuellen Stiftungsbrief 2/2017 (barrierefreies PDF, 0.5 MB) finden Sie unter anderem Informationen zu folgenden Themen:

  • S. 1 Focus-Gesundheit Arztsuche: Methodisches zur Ermittlung der empfohlenen Ärzte der Region
  • S. 2 Die drei Grundpfeiler für die Health-App-Zertifizierung
  • S. 3 Medizinklimaindex: Gedämpfter Optimismus bei Ärzten
  • S. 4 SEO-Trends 2017: Diese Faktoren gelten aktuell für Suchmaschinenerfolg

Alle Ausgaben des Newsletters finden Sie als PDF-Downloads im Stiftungbrief-Archiv.

Die Studienreihen der Stiftung Gesundheit

Niedergelassene Ärzte, Zahnärzte und Psychologische Psychotherapeuten müssen im Praxis-Alltag erhebliche Herausforderungen bewältigen. Das kann beispielsweise die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems oder der Umgang mit Arztbewertungen sein. Wie kommen sie damit zurecht? Wie ist die Stimmung unter den niedergelassenen Ärzten? Wie sehen sie den Zukunftsmarkt Gesundheit?

Antworten darauf liefern die Forschungsergebnisse der repräsentativen Studien der Stiftung Gesundheit. Außerdem kooperiert die Stiftung Gesundheit mit Universitäten und anderen Einrichtungen in der Forschung, etwa in den Bereichen Arztbewertung, Barrierefreiheit, und bei vielen weiteren Themen, die dazu beitragen mehr Transparenz im Gesundheitswesen zu schaffen.

Folgende Studienreihen betreibt die Stiftung Gesundheit:

  • Ärzte im Zukunftsmarkt Gesundheit (ÄiZG)
  • Der Medizinklimaindex (MKI)

Weitere Informationen und Downloads zu den Studien der Stiftung Gesundheit finden Sie im Studien-Bereich der Website der Stiftung Gesundheit.