Arzt finden: Bettnässen / Einnässen (1 Treffer) - Seite 1

    Suche verfeinern

Bettnässen / Einnässen

Was ist Bettnässen oder Enuresis?

Bettnässen (auch: Enuresis) ist das nächtliche, unkontrollierte Wasserlassen eines Kindes älter als sechs Jahre. Bettnässen ist bei Kindern weit verbreitet. Im Alter von vier Jahren können die meisten Kinder ihr Wasserlassen kontrollieren, wenn sie wach sind. Jedoch können sie es in der Nacht nur in einem späteren Alter kontrollieren. Einige Kinder haben eine Enuresis bis zum Alter von sieben Jahren oder älter.

Wann tritt Bettnässen auf?

In der Medizin gilt die Enuresis nicht als eigenständige Krankheit, sondern als Syndrom, dessen Ursachen ganz unterschiedlich sein können. Es ist eine weit verbreitete Meinung, dass Enuresis in der Nacht und im Traum geschieht. Dies ist nicht der Fall. Leider können Patienten zu jeder Tageszeit mit Harninkontinenz konfrontiert werden.

Meistens beginnt ein Kind seinen Harnprozess im Alter von drei bis vier Jahren zu kontrollieren, wenn der Körper die Reifung der Großhirnrinde abgeschlossen hat und gleichzeitig die Größe der Blase erhöht ist. Die Bildung der Großhirnrinde ermöglicht es, das Wasserlassen und ein ausreichendes Blasenvolumen bewusst zu kontrollieren, um das angesammelte Flüssigkeitsvolumen darin zu erhalten.

Bei Erwachsenen ist die Harninkontinenz viel seltener als bei Kindern, aber sie verursacht zusätzliche Probleme.

Welche Symptome der Enuresis gibt es?

  • unfreiwilliges Wasserlassen (Tag und Nacht)
  • häufiges Wasserlassen
  • Geheimhaltung und geringe Kommunikationsfähigkeit des Kindes
  • langsame Herzfrequenz
  • Abkühlung und Fahlheit der Gliedmaßen
  • niedrige Körpertemperatur

Wie kann Enuresis bei Kindern behandelt werden?

Bei Enuresis ist eine spezielle Behandlung nicht immer erforderlich. Eine primäre Harnstörung bei Kindern unter sieben Jahren wird nicht als schwerwiegende Erkrankung angesehen, sodass sich der Arzt auf allgemeine Empfehlungen beschränken kann. Es ist notwendig, ein Trinkschema einzuhalten, Stressfaktoren zu beseitigen und die Ernährung zu normalisieren. Darüber hinaus ist es erforderlich, die möglichen Ursachen der Enuresis bei einem Kind zu beseitigen, beispielsweise Verstopfung und Schlafstörungen. In anderen Fällen beginnt die Behandlung der Enuresis mit dem Training und der Motivationstherapie des Kindes.

 

Finden Sie den passenden Arzt für Ihre Fragen rund um

Inkontinenz: Harninkontinenz
Inkontinenz: Operation Kinderarzt
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/-in

 


  Praxis Dr. Heide Stransky-Gärtner

Frau Dr. Heide Stransky-Gärtner, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin in Grenzach-Wyhlen

Frau Dr. Heide Stransky-Gärtner

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Gartenstraße 11
79639 Grenzach-Wyhlen


Telefon: 0 76 24 / 74 63

 0 Empfehlungen

Patientenservice:
Silber

Wenn Sie weitere Ansprechpartner in Ihrer Nähe suchen, geben Sie bitte die gewünschten Suchkriterien in das Formular oben ein.

Weitere Informationen