Marketing-Tipp: SEO-Writing Schreiben für die Suchmaschinen

Natürlich sind Webseiten für Menschen gemacht. Doch damit ihre Angebote von Internet-Nutzern überhaupt gefunden werden, sind die meisten Webseiten-Besitzer auf die Suchmaschinen als Vermittler angewiesen. Das bedeutet, dass die Webseiten nicht nur den Menschen, sondern auch den Suchmaschinen gefallen müssen – damit sie sie in den Suchergebnissen möglichst weit oben präsentieren.

Aber wie wird eine Webseite für Suchmaschinen attraktiv? Schauwert durch schicke Animationen und Grafiken nutzt bei Suchmaschinen nichts, denn sie können nicht sehen, sondern nur lesen. Die Suchmaschine benötigt Futter in Form von Texten, die mit den wichtigen Keywords angereichert sind. Es genügt allerdings nicht, diese Begriffe so oft wie möglich überall auf der Webseite unterzubringen. Die Suchmaschinen sind intelligent genug, um künstlich mit Keywords vollgestopfte Texte als das zu erkennen, was sie sind: Kauderwelsch. Ganz abgesehen davon schrecken schlecht lesbare Texte die Besucher ab – und diese sind und bleiben ja das eigentliche Zielpublikum.

Manche Textteile sind wichtiger als andere

Zudem versuchen die Suchmaschinen das Leseverhalten von Menschen nachzuahmen und bewerten manche Textelemente höher als andere. Man kennt das aus der Medienforschung: Manche Textteile fallen mehr ins Auge. Diese „Hingucker“ werden von den Suchmaschinen als besonders wichtig eingestuft:

  • Überschriften und Zwischentitel,
  • Hervorhebungen im Text (fett, kursiv),
  • Textanfang und Textende,
  • Aufzählungen,
  • Bildunterschriften.

Die größere Aufmerksamkeit der Suchmaschinen auf diese Textbausteine bedeutet: Hier ist der beste Platz für die Keywords.

SEO

Bildnachweis: Alexander Klaus/pixelio.de

Eine Seite pro Schwerpunkt

Für jedes Keyword sollte eine eigene Schwerpunktseite erarbeitet werden. Diese ist dann innerhalb der Internet-Präsenz die „Landing-Page“ für das Keyword, also die Seite, die beim Googeln des Keywords in den Suchergebnissen erscheinen soll. Eine solche Landing-Page sollte nicht für mehrere Keywords gleichzeitig optimiert werden – das schwächt nur alle Keywords zugleich.

Tool-Tipp: Die Textoptimierung einer fertigen Seite können Sie mit dem Web-Tool Page Analyzer überprüfen. Das Tool zeigt ihnen, wie Suchmaschinen den Text auf ihrer Seite sehen und bewerten.

von Mirko Gründer, 5. Juni 2013