Gegen Kräfte der Beharrung

Oft reichen kleine Ideen, um Großes zu bewirken. Gerade in der Gesundheitswirtschaft, die schon jetzt vor großen Herausforderungen steht, sind Innovationen ein wertvolles Gut. In unserer Gesellschaft gibt es große schöpferische Potenziale, viele helle Köpfe, die Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen und umzusetzen verstehen. Innovation selbst ist weder gut noch schlecht. Schlecht wäre nur, keine Innovation zu leisten. Ob eine Innovation gut ist, muss sie indes in der Praxis zeigen. Denn sie muss mehr als nur Verbesserungen ermöglichen – sei es in der Wirtschaftlichkeit, der Ressourcenschonung oder der Lebensqualität. Die Innovatoren müssen sich obendrein einen Weg bahnen durch das Dickicht der Partikularinteressen und der Kräfte der Beharrung. Das „Forensikon“ der Medizinischen Hochschule Hannover verdient den Medizin-Management-Preis 2012, denn es macht Fachkompetenz dort unkompliziert zugänglich, wo sie dringend gebraucht wird. Misshandelte Kinder benötigen sofort Hilfe – nicht erst, wenn bürokratische Hürden mühevoll umschifft sind.

Hintergrund zum Blog:

Am 16. Oktober 2012 hat Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, MdB, Alterspräsident des Deutschen Bundestages und Bundesminister a. D. für Forschung und Technologie, in Berlin den Medizin-Management-Preis 2012 überreicht. Der Preis wird jährlich vom Medizin-Management-Verband verliehen, in dem die Stiftung Gesundheit Mitglied ist. Diesjähriger Preisträger ist das Online-Konsil „Forensikon“ der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH).

Dieses ermöglicht niedersächsischen Ärzten, bei Verdachtsfällen von Kindesmisshandlung und sexuellem Kindesmissbrauch ihre Befunde ortsungebunden, schnell und ohne Umweg über Behörden durch Rechtsmediziner abzuklären. In dem digitalen System, zugänglich über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, stellen sie ihre Befunde detailliert mit Fotos und Röntgenbildern vor und erhalten qualifiziertes Feedback von Rechtsmedizinern der MHH. Durch die so schnell möglichen gesicherten Diagnosen können misshandelte Kinder eher Hilfe erhalten.

Details zu den platzierten und weiteren eingereichten Projekten unter:

www.medizin-management-preis.de

von Prof. Dr. Heinz Riesenhuber, 17. Oktober 2012

Das Forensikon der Medizinischen Hochschule Hannover

Gewinner des Medizin-Management-Preises 2012: Das Forensikon.
Bildnachweis: Medizinische Hochschule Hannover