Funny Facts: Die Arzt-Auskunft in Zahlen – Teil 2

Auf www.arzt-auskunft.de finden Sie den passenden Arzt in Ihrer Nähe. Um dies jederzeit sicherzustellen, ist unsere Adressredaktion ständig dabei, die Angaben auf dem aktuellen Stand zu halten. Eine Praxis schließt, die nächste eröffnet – so geht es tagein tagaus. Neben hilfreichen Ergebnissen für Ihre Arztsuche, lassen sich aus der Arzt-Auskunft aber auch ganz witzige Erkenntnisse ziehen. Einige dieser Funny Facts habe ich bereits in Teil 1 meines Blogbeitrag vorgestellt. Aber das war natürlich noch lange nicht alles:

Mit Kindern nach Heidelberg, bei Zahnweh nach München

Wer Kinder hat, die immer mal wieder kränkeln, ist – so zeigen es unsere Informationen aus der Arzt-Auskunft – im Südwesten Deutschlands am besten versorgt, genauer gesagt in Heidelberg. Im Postleitzahlengebiet 69120 herrscht deutschlandweit die höchste Dichte an Kinderärzten. Die höchste Arztdichte insgesamt ist noch weiter südlich in München anzutreffen – genauer, in der Innenstadt der bayrischen Metropole. In 80331, also ebenfalls in München, findet sich zudem das Postleitzahlengebiet mit den meisten Gynäkologen. Dortgibt es auch die meisten Zahnärzte.

Möchten Sie raten, wo in Deutschland die höchste Dichte an Unfallchirurgen herrscht? – Hier bei uns in Hamburg, genauer gesagt, im Stadtteil St. Pauli. Genau, da befindet sich auch die Reeperbahn. Aber darauf wollen wir hier nicht weiter eingehen. Ebenfalls ganz vorne liegt Hamburg bei den Urologen. Unsere Hauptstadt Berlin, genauer Berlin-Mitte, kann sich mit den meisten Internisten in einem Postleitzahlengebiet brüsten. Und damit, dass der zweithäufigste Suchbegriff, den Nutzer auf www.arzt-auskunft.de in das Suchfeld tippen, tatsächlich „Berlin“ ist. Auf Platz eins und damit der am häufigsten gesuchte Begriff ist „Dr“ – nun ja, das hat uns jetzt nicht wirklich überrascht.

Ärztin

Bildnachweis: Tim Reckmann / pixelio.de

Weiße Flecke auf der Landkarte

In manchen Gebieten führt die Suche nach einem Arzt im eigenen Postleitzahlenbereich leider zu einer Enttäuschung. Nicht etwa, weil wir nicht alle Ärzte in Deutschland in unserem Verzeichnis hätten, sondern weil in über 800 Postleitzahlengebieten tatsächlich nicht ein einziger Arzt praktiziert. In weiteren 466 PLZ-Gebieten ist es nur ein einziger. Natürlich zeigt die Arzt-Auskunft dennoch die Ärzte an, die dem eigenen Zuhause beziehungsweise der gewünschten Region am nächsten sind – auch wenn sie außerhalb des gesuchten Postleitzahlenbereichs liegen.

Sabine Schmidt und Thomas Müller

Kennen Sie einen Arzt oder eine Ärztin mit diesem Namen? Oder vielleicht Michael Schmitt oder Susanne Müller? Komisch, denn rein statistisch ist das gar nicht so unwahrscheinlich. Die Arzt-Auskunft zeigt, bei den Nachnamen liegt Müller vorne. Zählt man jedoch alle Schmidts, Schmitts, Schmieds und Schmids zusammen, haben sie gemeinsam die Nase vorn. Es sind dann übrigens insgesamt 1.858. Sabine ist der häufigste Vorname bei Ärztinnen in Deutschland, 2.400 tragen diesen Namen. Auf Platz zwei folgt Susanne mit 2.200. Bei den Ärzten ist Thomas der am häufigsten vorkommende Name. 5.700 Ärzte heißen so. Mit 5.600 liegt Michael aber nur knapp dahinter.

Fortsetzung folgt...

von Birgit Pscheidl, 2. September 2015