Pathologie



Griech. pathos = "Leiden"

Der Facharzt für Pathologie beschäftigt sich mit der Erkennung von Krankheiten und ihrer Ursachen durch die mikroskopische Untersuchung von Gewebe- und Zellproben. Oft stellt er zum Beispiel Krebsdiagnosen. In geringerem Maße gehört auch die Feststellung von Todesursachen durch Obduktion (Leichenöffnung) zu seinen Aufgaben - anders als beim Rechtsmediziner geht es hierbei jedoch nur um natürliche Todesursachen. Pathologen beraten und unterstützen in der Krankenbehandlung tätige Ärzte.

Ausbildung: Medizinstudium + sechsjährige Weiterbildung

Bundesverband Deutscher Pathologen e.V. (www.pathologie.de)
Deutsche Gesellschaft für Pathologie e.V. (DGP) (www.dgp-berlin.de)
http://de.wikipedia.org/wiki/Pathologie

Finden Sie die passenden Ärzte, Zahnärzte und Kliniken

FT


Suche verfeinern