Tipps und FAQ zur Arztsuche



In der Arzt-Auskunft können Sie gezielt nach Ärzten in Deutschland suchen. Sie können diese Suche nach Fachrichtungen, Spezialisierungen, Ort und vielen weiteren Suchkriterien einschränken. Sie finden in der Arzt-Auskunft alle niedergelassenen Ärzte, Zahnärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in Deutschland sowie alle Kliniken inklusive der leitenden Klinik-Ärzte, Rehakliniken, Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und Notfalleinrichtungen.

Gute Suchkriterien der Arztsuche sind:

  • das Fachgebiet des Arztes (z. B. Allgemeinmedizin, Orthopädie, Augenheilkunde)
  • Spezialisierungen des Arztes wie erworbene Teilgebietsbezeichnungen (z. B. Kinderradiologie, Gefäßchirurgie) oder Zusatzbezeichnungen (z. B. Chirotherapie, Naturheilverfahren)
  • therapeutische Schwerpunkte des Arztes (z. B. Traditionelle Chinesische Medizin, Reproduktionsmedizin, Hämorrhoiden)
  • Geräteausstattung der Praxis (z. B. Kernspintomographie, CEREC, Ultraschall)
  • Namen oder Postleitzahl des Ortes, an dem Sie einen Arzt suchen

Über den Button „Suche verfeinern“ können Sie viele weitere Suchkriterien nutzen, um Ihre Suche weiter zu präzisieren.

In der Arzt-Auskunft sind alle niedergelassenen Ärzte, Zahnärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in Deutschland sowie alle Kliniken inklusive der leitenden Klinik-Ärzte, Rehakliniken, Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und Notfalleinrichtungen verzeichnet. Anhand der Fachgebiete und Spezialisierungen können Sie den für Sie passenden Mediziner finden.

Wir betreiben einen großen Aufwand, um dieses umfangreiches Verzeichnis stets aktuell und vollständig zu halten. Wir sind dafür allerdings auch auf die Mitarbeit der Ärzte angewiesen. Detaillierte Angaben wie etwa eigene Schwerpunkte des Arztes oder Informationen zu Wartezeiten oder Barrierefreiheit basieren auf den Selbstauskünften der Ärzte.

Die Vorschläge, die im Suchformular herunterklappen, sollen Ihnen die Suche erleichtern. Es werden dabei zu ihrer Eingabe passende Ergänzungen angezeigt, aus denen Sie auswählen können – Sie kennen das Verfahren z. B. auch von der Internet-Suchmaschine Google. Sie müssen keinen dieser Vorschläge auswählen, sondern können auch einfach Freitext eingeben.

Die Vorschläge sind keine Empfehlungen der Arzt-Auskunft, zu was für einem Arzt Sie gehen sollen.

Bei Ihrer Suche geben Sie eine eindeutige Ortsangabe an, etwa mit Ihrer 5-stelligen PLZ, Ihrem Stadtteil oder dem Ortsnamen. Dies ist dann der Startpunkt der Suche nach den gewünschten Ärzten bzw. Kliniken. Sofern beispielsweise in der angegebenen PLZ kein direkter oder nur wenige Treffer gefunden wurden, erweitert sich der Umkreis der Suche automatisch bis die nächstliegenden Ansprechpartner angezeigt werden (CentriSearch®-Technologie).


CentriSearch-Technologie bei der Arzt-Auskunft
Ihre Vorteile:
  • Sie erhalten stets die nächstliegenden Adressen angezeigt. Die Einträge sind aufsteigend nach ihrer Entfernung zu dem genannten Standort sortiert.
  • Sie erhalten immer eine Ergebnisliste mit einer sinnvollen Anzahl an Einträgen, während bei herkömmlichen Suchen oft "nichts gefunden" oder aber eine Flut von mehreren hundert Treffern angezeigt wird.
  • Die Suche liefert das Ergebnis dadurch stets in maximaler Geschwindigkeit

Bei gängigen und häufig vertretenen Auswahlkriterien zeigt Ihnen die Trefferliste alle räumlich nahe liegenden Adressaten. Bei seltener angebotenen Spezialisierungen oder anderen Einschränkungen der Suche, wie exotische Sprachen, rare Sprechzeiten oder ähnliches, wird der Suchradius erweitert - und zwar so weit, dass Sie wiederum eine Trefferliste in brauchbarer Länge erhalten (CentriSearch®-Technologie).

Der Button „Aktuellen Standort ermitteln und verwenden“, den Sie als kleines Männchen neben dem Eingabefeld für den Ort sehen, hilft Ihnen bei der Arztsuche, wenn sie einen Arzt in der Nähe Ihres aktuellen Standorts suchen. Soweit technisch möglich ermittelt die Arztsuche daraufhin den Standort Ihres Computers und nutzt ihn als Ausgangspunkt für die Suche.

Damit Sie die Funktion nicht aus Versehen benutzen, werden Sie von Ihrem Browser gebeten, die Ortsinformation freizugeben. Dies ist eine Datenschutzmaßnahme. Uns ist besonders wichtig, dass Ihre personenbezogenen Daten geschützt sind bzw. Sie stets genau wissen, welche Daten Sie uns freigeben. Wir benutzen keinerlei Nutzerdaten, um benutzerorientierte Profile zu erstellen, und wir geben Sie unter keinen Umständen an Dritte weiter. Weitere Informationen dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Ganz oben in den Suchergebnissen stehen die Treffer, die am besten Ihren eingegebenen Suchkriterien entsprechen. Bei gleicher Relevanz werden näher gelegene Arztpraxen bevorzugt. Gemeinsam in einer Praxis, einem MVZ oder in einer Klinik tätige Ärzte werden zusammen gruppiert. Wenn Sie die Ergebnisse präziser gestalten wollen, können Sie über den Button „Suche verfeinern“ weitere Suchkriterien hinzufügen.

Dieser Begriff über einem Treffer in der Ergebnisliste zeigt an, dass der betreffende Arzt gemeinsam mit anderen Ärzten in einer Praxis tätig ist.

Die Arzt-Auskunft gruppiert in der Ergebnisliste Ärzte zusammen, die gemeinsam in einer Praxis, einem MVZ oder einer Klinik tätig sind. Es gibt verschiedene rechtliche Formen einer Zusammenarbeit von mehreren Ärzten in einer Praxis. Eine davon ist die „Berufsausübungsgemeinschaft (BAG)“.

Hierfür kann es verschiedene Gründe geben. Möglicherweise haben Sie nach Suchkriterien gesucht, die nicht auf Ihren Arzt passen bzw. mit denen er sich in der Arzt-Auskunft nicht hat eintragen lassen. Um festzustellen, ob ein bestimmter Arzt im Verzeichnis ist, suchen Sie am besten anhand seines Nachnamens oder anhand seines Fachgebiets und Praxisorts.

Wenn Sie für eine bestimmte Erkrankung kein Ergebnis erhalten, versuchen Sie eine andere Formulierung (z. B. „Krampfadern“ statt „Varizen“). Nutzen Sie auch gern die herunterklappenden Vorschläge der Suchfunktion.

Wenn Sie mit Ihrer Erkrankung keine Ergebnisse erhalten, versuchen Sie die Suche nach einem dazu passenden Fachgebiet, um einen Arzt in Ihrer Nähe zu finden.

Es können nur Krankheiten, Diagnose- und Therapieverfahren gefunden werden, die uns Ärzte explizit als ihre Schwerpunkte mitgeteilt haben. Mit welchen Schwerpunkten und weiteren Informationen sich eine Praxis in das Verzeichnis einträgt, entscheiden die Ärzte selbst. Wir sprechen alle Ärzte, Zahnärzte und Kliniken regelmäßig auf die Eintragsmöglichkeit in der Arzt-Auskunft an.

Ärzte mit selteneren Spezialisierungen sind nicht in jeder Stadt zu finden. Wenn in der Arzt-Auskunft in Ihrer Stadt oder Region keine Einträge mit einem gewünschten Schwerpunkt zu finden sind, haben sich bislang keine Ärzte oder Kliniken mit diesem Schwerpunkt eintragen lassen. Mit welchen Schwerpunkten und weiteren Informationen sich eine Praxis in das Verzeichnis einträgt, entscheiden die Ärzte selbst. Wir sprechen alle Ärzte, Zahnärzte und Kliniken regelmäßig auf die Eintragsmöglichkeit in der Arzt-Auskunft an.

Wenn Sie Freitext in das Suchfeld eingeben, durchsucht die Arzt-Auskunft wie jede Suchmaschine ihr Verzeichnis nach dazu passenden Einträgen. Es kann daher passieren, dass für den Suchtext „Herz“ auch Ärzte mit dem Namen „Herz“ berücksichtigt wird.

Sie können dies vermeiden, indem Sie Ihre Suche präziser formulieren oder die herunterklappenden Vorschläge des Suchformulars nutzen.

Dies kann verschiedene Gründe haben. Erstens wird die Entfernung in Luftlinie angegeben – der Fußweg bzw. die Anfahrt kann davon natürlich abweichen.

Zweitens nutzt die Arzt-Auskunft für die Entfernungsberechnung jeweils das Zentrum des von Ihnen gesuchten Ortes oder Postleitzahlen-Gebietes. Je größer das Gebiet ist (wenn Sie z. B. nach „Berlin“ gesucht haben), desto größer können die Abweichungen von Ihrem tatsächlichen Standort sein. Geben Sie in solchen Fällen zusätzlich einen Stadtteil an, um genauere Angaben zu erhalten, oder nutzen Sie die Postleitzahl.

Die Arzt-Auskunft wird kontinuierlich gepflegt: Die Ärzte leiten uns beständig Aktualisierungen zu ihrem Eintrag zu, ergänzen dabei Informationen wie die Sprechzeiten, insbesondere aber auch ihre Fortbildungen und Schwerpunkte - oder bestätigen lediglich, dass alle Angaben aktuell und gültig sind. Durch diese neuen Informationen verändert sich unter anderem auch die Reihenfolge in der Trefferliste.

Zudem ist die Arztsuche ein lernendes System: Wenn zum Beispiel mehrmals von verschiedenen Usern das Wort „Akupunktur“ bei der Eingabe fälschlich als „Akkupunktur“ getippt wurde, lernt das System, auch das falsch geschriebene Wort zu erkennen und wie das richtig geschriebene zu behandeln.

Wir freuen uns, wenn Sie uns helfen, die Arzt-Auskunft aktuell zu halten. Sie können in dem Eintrag, der veraltet ist, auf den Button „Adresse ändern“ klicken und uns die neuen Informationen durchgeben. Unsere Mitarbeiter werden diese Informationen dann nach einer inhaltlichen Prüfung in das Verzeichnis aufnehmen.

Bitte beachten Sie: Informationen zu Fortbildungen, Schwerpunkten usw. können wir nur von den betreffenden Ärzten selbst entgegennehmen.

Nutzen Sie dafür die zusätzlichen Suchkriterien, die Sie mit dem Button „Suche verfeinern“ erreichen können. Dort können Sie unter dem Punkt „Bewertungen“ auswählen, dass Sie „nur Ärzte mit Bewertungen“ angezeigt bekommen.

Wenn Sie weitere Fragen zu Bewertungen in der Arzt-Auskunft haben, werfen Sie gern einen Blick in unsere FAQ zum Empfehlungspool.

Die Arzt-Auskunft ist viel mehr als eine Ärzteliste: Das detaillierte Arztprofil hilft Nutzern dabei, den besten Arzt für ihre Bedürfnisse zu finden. Deshalb enthält das Arztprofil die Übersicht zu den Qualitäten der jeweiligen Ärzte, einerseits die Patientenmeinungen aus dem Arzt-Empfehlungspool und darüber hinaus die Einschätzungen der ärztlichen Kollegen. Denn, so die einhellige Meinung, einzig medizinische Experten können die fachliche Kompetenz eines Mediziners einschätzen.

Wir befragen deshalb Ärzte und Zahnärzte in ganz Deutschland, zu welchen ihrer Kollegen sie selbst gehen würden. Das Ergebnis dieser turnusgemäßen Erhebung bildet das Kriterium "Medizinische Reputation" im Arztprofil.

Weitere Informationen zur Erhebung der Medizinischen Reputation finden Sie hier.

Wenn Sie Ihre Suche mit zusätzlichen Kriterien einschränken, erhalten Sie präzisere Ergebnisse für Ihre persönlichen Bedürfnisse. Sie können dabei viele unterschiedliche Suchkriterien kombinieren und damit filtern, welche Einträge die Arztsuche berücksichtigen soll.

Aber Vorsicht: Je mehr Suchkriterien Sie auswählen, desto kleiner wird die Gruppe von in Frage kommenden Ärzten. Wenn Sie z. B. einen Spanisch sprechenden Zahnarzt in Lüneburg suchen, der Akupunktur anbietet und dessen Praxis barrierefrei erreichbar ist, ist es gut möglich, dass es den gesuchten Zahnmediziner einfach nicht gibt.

Laut Erhebungen der Stiftung Gesundheit hat nur rund ein Drittel aller Arztpraxen in Deutschland überhaupt Vorkehrungen der Barrierefreiheit implementiert. Diese sind in der Arzt-Auskunft verzeichnet und mit der Arztsuche auffindbar. Rund zwei Drittel, also 152.000 niedergelassene Ärzte, haben erklärtermaßen keinerlei entsprechende Vorkehrungen der Barrierefreiheit in ihren Praxisräumen bzw. haben keine Rückmeldung gegeben. Dadurch kann es dazu kommen, dass Sie keinen Arzt einer bestimmten Spezialisierung vor Ort finden, der Vorkehrungen zur Barrierefreiheit getroffen hat.


 

Informationen zur Suche nach Psychotherapeuten

Psychotherapie wird von unterschiedlichen Berufsgruppen mit entsprechend unterschiedlichen Ausbildungsgängen angeboten.


Medizinischer Ausbildungsgang

Die eine Gruppe hat den ärztlichen Ausbildungsgang absolviert, also Medizinstudium, Approbation als Arzt sowie die mehrjährige Facharzt-Ausbildung. Die große Mehrzahl dieser Ärzte kann die Leistungen mit der Gesetzlichen Krankenversicherung abrechnen; ein kleiner Teil indes behandelt - wie bei allen ärztlichen Fachdisziplinen - ausschließlich Privatpatienten bzw. Selbstzahler.

Psychologischer Ausbildungsgang

Die psychologischen Psychotherapeuten haben als Fundament der Ausbildung Psychologie studiert und anschließend eine psychotherapeutische Zusatzausbildung absolviert. Nur wer nach dieser Ausbildung die Approbation nach den Bestimmungen des Psychotherapeutengesetzes erhalten hat, darf sich "Psychologischer Psychotherapeut" nennen. Seit einigen Jahren sind sie – insbesondere was die Bezahlung der Leistungen durch die Gesetzliche Krankenversicherung betrifft – den Ärzten gleichgestellt. In der Folge kann ein Teil der Psychologischen Psychotherapeuten die Leistungen mit der "Kasse" abrechnen.

Bitte achten Sie hier in der Arzt-Auskunft Professional sorgsam auf den Vermerk "Kassenzulassung" bzw. "Nur Privatpatienten/Selbstzahler". Sie können diese Kriterien auch je nach Gewünschtem beim Verfeinern der Suche unter dem Auswahlpunkt „Abrechnung“ voreinstellen.


Die psychotherapeutischen Fachgruppen im Einzelnen:

Studium der Psychologie, Pädagogik oder Sozialpädagogik mit anschließender psychotherapeutischen Zusatzausbildung und Approbation. Behandeln ausschließlich Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 21 Jahren.
Ärzte mit psychiatrischer Facharztausbildung und der Spezialisierung auf Kinder und Jugendliche.
Ärzte mit psychiatrischer Facharztausbildung.
Ärzte mit neurologischer und psychiatrischer Facharztausbildung. Frühere Bezeichnung lautete "Nervenheilkunde".
Studium der Psychologie mit anschließender psychotherapeutischen Zusatzausbildung.
Ärzte mit psychotherapeutischer Facharztausbildung.
Ärzte mit der Facharztausbildung speziell in Psychotherapie.
Die Psychotherapie ist eine Zusatz-Weiterbildung für Facharztgruppen.